Startseite  

14.08.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Hausverkauf

Was tun mit dem alten Bankdarlehen?

Wer seine Immobilie verkauft, kann mit dem Erlös eine noch laufende Hypothek auf einen Schlag zurückzahlen. Dafür verlangt die Bank allerdings eine Vorfälligkeitsentschädigung.

Acht Prozent der Eigentümer planen laut einer Studie von BHW, ihre Immobilie in nächster Zeit zu verkaufen. Viele Verkäufer haben jedoch noch eine Hypothek bei der Bank, die nun abgelöst werden soll. Wenn die Bank einer vorzeitigen Rückzahlung des Darlehens zustimmt, wird sie eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen. Verpflichtet dazu ist sie nur, wenn das Haus zum Beispiel verkauft werden muss.

Verhandlungssache

Eine Vorfälligkeitsentschädigung gleicht die Verluste aus, die dem Darlehensgeber durch entgangene Zinszahlungen entstehen. Wie hoch die Gebühr ausfällt, hängt vom Einzelfall ab. Kriterien sind die Höhe des Darlehens, dessen Restlaufzeit und die Höhe des Zinssatzes. Steht die Forderung der Bank fest, kann der Kunde die Entschädigung entweder gleich zahlen oder die Restsumme mit einem neuen Darlehen umschulden. "Wegen der derzeit günstigen Zinssätze lohnt es sich meist, die Vorfälligkeitsentschädigung mitzufinanzieren, also die Restsumme in ein neues Darlehen zu integrieren", erklärt Bernd Neuborn, Finanzierungsexperte von BHW.

Gut zu wissen

Auch wenn der Kredit auf 15 oder gar 20 Jahre abgeschlossen wurde, hat der Darlehensnehmer nach zehn Jahren ein außerordentliches Kündigungsrecht. "Das heißt, dass das Darlehen nach Ablauf von zehn Jahren in jedem Fall ohne zusätzliche Gebühren vollständig zurückgezahlt werden kann", bestätigt Neuborn. Wichtig: Das Vorhaben rechtzeitig ankündigen, denn eine Kündigungsfrist von sechs Monaten ist einzuhalten. Für Bauspardarlehen von der Bausparkasse gilt im Übrigen eine Besonderheit: Eine Vorfälligkeitsentschädigung gibt es hier nicht, diese Darlehen können jederzeit in voller Höhe oder mit Teilbeträgen getilgt werden.

Quelle: BHW

 


Veröffentlicht am: 25.06.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

Männermode - mal schauen?

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit