Startseite  

22.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 1. Juli 2015

Michael Weyland informiert

(Michael Weyland) Auch, wenn wir grade mal über Fußball sprechen. Sie sind absolut richtig bei den Wirtschaftsnachrichten. Zum Ende der Bundesligasaison veranstaltet der Automobilzulieferer Faurecia sein jährliches Fußballturnier – den Faurecia- Cup. Das ist mit Sicherheit eine gute Sache für den Zusammenhalt innerhalb eines Konzerns, der viele Einzelstandorte hat. Am vergangenen Samstag konnte sich jedenfalls die Mannschaft aus Scheuerfeld den diesjährigen Pokal in einem spannenden Finale gegen die Sechsermannschaft aus Lindau sichern. Das Team um Kapitän Joachim Görgen setzte sich vor 500 begeisterten Zuschauern im Elfmeterschießen durch. Den dritten Platz konnte das Heimteam aus Köln für sich entscheiden – 3:2 lautete der Endstand gegen Reinsdorf.  Auch in diesem Jahr schreibt der Faurecia-Cup seine Erfolgsgeschichte fort: 24 Mannschaften der verschiedenen Standorte liefen auf, um sich im Viktoria Stadion Köln im Sportpark Höhenberg etliche spannende Partien zu liefern. 

Wenn die Temperaturen angenehmer werden, sehnt sich die Mehrheit der Deutschen nach ruhigen Unternehmungen im Freien. Anstrengende Aktivitäten sind deutlich unbeliebter. Ganz oben auf der Wunschliste steht das gemeinsame Grillen mit Freunden und Familie. 75 Prozent lassen mal andere kochen und gehen in Biergärten, Cafés und Restaurants. Nur 48 Prozent wollen Radfahren oder Rudern. Das ergibt eine bevölkerungsrepräsentative Umfrage der AachenMünchener Versicherung unter 1.000 Bundesbürgern. Grillen ist dabei nach wie vor die liebste Freizeitbeschäftigung der Deutschen. So geht es bei 84 Prozent der Befragten um die Wurst: Sie genießen das gemeinsame Zubereiten der heißen Speisen mit Freunden und Familie. Aber auch der Besuch von Cafés und Biergärten erfreut sich äußerster Beliebtheit. Entspannt in der Sonne zu liegen, steht bei drei Viertel der Befragten hoch im Kurs.- besonders wenn es richtig heiß wird. Für die notwendige Abkühlung sorgt dann höchstens das Schwimmen im See oder im Freibad. Für 68 Prozent ist das kühle Nass die bevorzugte Freizeitbeschäftigung im Sommer.  Die Fans von Bewegung sind etwas seltener. Zwei Drittel der Deutschen mögen die Vorstellung eines Ausflugs in die Natur. Aber lieber nicht zu sportlich: Während 65 Prozent einen Spaziergang in der Sonne bevorzugen, ist nur die Hälfte stärker körperlich aktiv. 50 Prozent strengen sich bei der Gartenarbeit an und 48 Prozent brauchen die sportliche Herausforderung von Rudern, Radfahren, Inlineskaten oder Klettern.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20150701_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 01.07.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit