Startseite  

26.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Tuning als Kunst zelebrieren

Wenn Hightech auf Herzblut und Hingabe trifft

Der Firmenname LARTE Design leitet sich vom italienischen Wort für Kunst ab. „Für unser Team ist das Gestalten schöner Autos mehr als nur ein Beruf, es ist Berufung und echte Leidenschaft“, erklärt CEO Alexey Yanovskiy, für den bei einem gelungenen Design jede einzelne Linie zählt.

“Unsere Designer, Ingenieure und Konstrukteure sind wahre Künstler und dabei gar nicht so viel anders als etwa die Bildhauer der italienischen Renaissance. Der wesentliche Unterschied: LARTE arbeitet nicht mit Marmor, sondern mit Carbon, Basalt-Fasern, Leder, Holz oder Aluminium.“

Die Meisterstücke aus der renommierten Tuningwerkstatt sind zweifellos die Bodyworks für Fahrzeuge wie den Range Rover Sport oder den Mercedes GL – und natürlich den brandneuen TESLA Model S. Neben den eigentlichen Schürzen sind auch Carbon-Applikationen, Seitenschweller, Kühlergrille, Diffusoren, Pinstripings, Schmiederäder, Tagfahr- und Bremsleuchten für die Gesamtwirkung des jeweiligen Tuning-Kits maßgeblich verantwortlich. Nichts wird hier dem Zufall überlassen, alles dient einem Zweck, fügt sich ein in das übergeordnete Design-Konzept. Und das wiederum orientiert sich an den optischen Gegebenheiten des Basisfahrzeugs.

“Unser Qualitätsniveau kann mit allen Sinnen erlebt werden”
, erläutert Alexey. Hochwertige Oberflächen sorgen dafür, dass der magische Moment auch dann nicht zerstört wird, wenn man das Objekt der Begierde mit den eigenen Händen berührt. “Wir gestalten Tuning für Menschen, die nicht darauf abzielen, andere zu beeindrucken. Sie wollen selbst vom Ergebnis ihrer Kaufentscheidung beeindruckt werden“, so der LARTE CEO.

Ein Blick auf die massiven Teakholz-Fußraumabdeckungen für den Infiniti QX80, das Lederinterieur des TESLA Model S Elizabeta oder das Klappenauspuff-System des Mercedes GL zeigt, dass dies nicht nur typische Worte aus dem Marketing sind. Die Liebe zum Produkt und zum Detail ist vielmehr untrennbarer Bestandteil der Unternehmens-Identität und fest in der Vorstellung von Alexey darüber verwurzelt, wie gutes Tuning aussehen sollte.

 


Veröffentlicht am: 10.07.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit