Startseite  

21.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Kino im Kopf

100 % Motivation ist das A & O beim Verwirklichen von Wünschen

Wenn es an Elan mangelt, helfen innere Bilder und gedankliches Kontrastprogramm als Antriebsmotor, erklärt Michael Diaz, Therapeut und Coach.

Fünf Kilo abnehmen, um wieder in die Lieblingshose zu passen. Drei Mal die Woche  Fitnesstraining, das den Körper endlich in Form bringt. Ausreichend Zeit fürs Aufräumen im Homeoffice, wo sich die Papierberge türmen. Mehr Kontakt zu guten Freunden und lieben Verwandten, die schon lange auf ein Treffen warten.

Gute Vorsätze gehören zu Silvester wie Sekt und Feuerwerk, tauchen aber auch an anderen Gelegenheiten rund um den Geburtstag oder gen Ende eines Urlaubs mit schöner Regelmäßigkeit auf. Doch schon ein paar Tage oder spätestens Wochen nach dem schwungvollen Auftakt schwindet oft der Elan und verliert sich irgendwann ganz im Alltagsgeschehen.

Mehr Aussicht auf Erfolg hat das Wünschen, wenn die Motivation passt und wie ein zuverlässiger Antriebsmotor funktioniert. Als Einstimmung wirkt ein gedankliches Kontrastprogramm Wunder. Indem man sich zunächst vorstellt, was demotivierend wirken könnte, spürt man potentielle Bremsen auf – z.B. alte Glaubenssätze wie „Da wird sich ja doch nichts ändern“ oder ein ungünstiges Umfeld, das einen ablenkt oder über die Maßen in Anspruch nimmt. Anschließend spielt man im Kopf Situationen aus der Vergangenheit durch, in denen man ein Maximum an Motivation erlebt hat – angefangen beim Einrichten der ersten, eigenen Wohnung bis zur gelungenen Organisation einer Rundreise durch das Lieblings-Urlaubsland, die zu den schönsten Stellen geführt hat.

Mangelt es an entsprechenden Impressionen, kann man sich möglichst intensiv und detailliert in ein Vorbild hineinfühlen, dessen Erfolg man – egal ob Sportler oder Film-Star – bewundert. Um genau zu wissen, was man selbst erreichen möchte, sollte man seinem inneren Ziel ein Bild geben und nachspüren, wie sich sein Erreichen anfühlt. Nächster Schritt ist die Frage, wie hoch die Motivation ist, diesen Idealzustand zu erreichen. Liegt die Bereitschaft unter 100 Prozent, hilft der Umweg über die plastische Erinnerung an andere, erfolgreich bewältigte Situationen.

Bei einer Motivation von 100 Prozent sollte man das Kino im Kopf aktivieren und wie bei einer Kamera auf den Auslöser drücken. Je genauer die mit allen Sinnen vorgestellte Szenerie von der Verwirklichung eines Wunsches ist, umso besser. Wie auf einer Computerfestplatte lässt sich ein solches Bild, dem man idealerweise einen Namen gibt, abspeichern und jederzeit wieder abrufen.



Lösungswerkstätte

Dr.-Gessler Strasse 18
93051 Regensburg
Tel.: 0941-4907008
mail@loesungswerkstatt.info

Sprechzeiten:
Mo – Fr: 10.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 19.00 Uhr
Sa: 10.00 – 12.00 Uhr

Telefonische Sprechzeiten:
Mo: 11.30 – 12.00 Uhr



Weitere Informationen unter www.bio-psych-nature.de und http://diazmichaeltherapeut.wordpress.co

 

 


Veröffentlicht am: 15.07.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit