Startseite  

26.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Sonnengruß auf den Kykladen

Fünf Tipps für Sommerurlaub in Griechenland mit Erlebnisfaktor

(w&p) Ausbalancieren beim Stand-up-Paddling auf dem Meer, tief durchatmen beim Yoga oder mit dem Meerestaxi versteckte Inseln erkunden: Griechenlands Angebot abseits der Strandliegen sorgt für Urlaub mit Erlebnisgarantie. Discover Greece stellt seine fünf Favoriten für abwechslungsreiche Sommertage vor.

Strandyoga für die innere Mitte


Namaste von Athen über den Peloponnes bis nach Kreta: An Griechenlands zahlreichen Stränden können Yogafreunde den Sonnengruß vielerorts im Sand mit Aussicht auf das türkisblaue Wasser ausüben. Allerdings fordern die „Asanas“ ein wenig extra Balance, wenn die Hände und Füße beim „Nach-unten-schauenden Hund“ im weichen Sand versinken. Eine eigene Yogawoche mit der Trainerin Mara Konstantinidi bietet beispielsweise das Passithea Hotel auf der idyllischen Kykladeninsel Folegandros von 8. bis 14. September 2015 an. Weitere Programmpunkte in der Woche sind eine kleine Wanderung über das Eiland und ein Tagesausflug mit dem Boot. Wer seinen gesamten Urlaub der Entspannung widmen möchte, findet im Silver Island Yoga Retreat, einer 24 Hektar großen Privatinsel, eine wahre Yoga-Oase.

Mit dem Wassertaxi zur nächsten Insel hüpfen

Griechenlands kleine Inseln sind wahre Perlen: Grund genug einige der unbekannten Eilande mit kleinen Wassertaxis zu erkunden und unberührte Strände zu entdecken. Von Koufonissia, eine der kleinsten griechischen Inseln ohne Autoverkehr, bringt der örtlich bekannte Kapitän Prasinos mit seinen kleinen Booten die Besucher zu verborgenen Buchten oder auf die benachbarte, unbewohnte Insel Kato Koufonissi. Von der Insel Donoussa fährt das Wassertaxi „Magissa“ Urlauber zu abgelegenen Stränden, wie Kalotaritissa, wo gleich drei malerische Buchten zum Abkühlen einladen.

Im Gleichgewicht beim SUP auf dem Meer

Stand-up-Paddling ist der Trend des Sommers. Mit der richtigen Einweisung von einem Profi in einer der Wassersportstationen können Aktive das wackelige Abenteuer schnell selbst testen. Unweit von Athen können Städteurlauber am South Coast Beach in Voula das Equipment leihen, weiter südlich im Süßwassersee in Vouliagmeni gibt es die Möglichkeit neben SUP auch schnorcheln zu gehen oder sich mit Aqua Aerobic in Form zu bringen. Auf der Insel Kreta in Chania können Aktive neben dem “normalen” Stand-up-Paddling auch die Kombination Yoga auf dem Stand-up-Paddle-Board ausprobieren. Das Team von PaddleboardYoga bietet spezialisierte Tagesausflüge, geführte Touren und Yoga Retreats am Loutraki Beach wie beispielsweise von 10. bis 18. Oktober 2015 im Hotel Mare Nostrum an.

Mit dem Caique romantisch in den Sonnenuntergang schippern

Nach einem entspannten Tag am Strand haben Urlauber vielerorts die Möglichkeit Griechenland und seine Inseln vom Meer aus zu erleben. An den Häfen bieten die Kapitäne Ausflüge in ihren kleinen Fischerbooten an und zeigen den Gästen die schönsten Küstenabschnitte und Buchten. Nirgends lässt sich romantische Zeit zu zweit im Sonnenuntergang oder im Mondlicht intensiver erleben. Das Blue Palace Resort und Spa in Elounda auf Kreta bietet eine exklusive Tour für seine Gäste an: In einem traditionellen Fischerboot, dem sogenannten „Caique“, erleben Kretaliebhaber Luxus kombiniert mit Tradition und köstlichem griechischen Essen. Die Rundfahrt führt entlang der atemberaubenden Küste von Elounda und um die idyllische Insel Spinalonga.

Familienzeit mit Luxusfaktor

Entspannung und Action für die Eltern, Spiel und Spaß für die Kinder: Zahlreiche Resorts und Hotels in ganz Griechenland haben umfangreiche Programme für die ganze Familie im Angebot. Im Sani Resort in Chalkidiki erleben die Gäste bei der Sani Beach Experience den besten Service am Strand, wenn das gastfreundliche Personal frischgepresste Säfte und griechische Snacks direkt an die Liege serviert. Wer nach dem anstrengenden Bau einer Sandburg mit den Kids etwas Entspannung braucht, kann den „Babewatch“ Service in den Sani Resorts nutzen, um anschließend etwas Zweisamkeit zu genießen. Auf dem Peloponnes im Hotel Costa Navarino können Kinder von vier bis zwölf im „Sandcastle“-Club beispielsweise Abenteuer mit messenischen Piraten erleben. Die Kleinsten von vier Monaten bis drei Jahre können in Begleitung der Eltern oder alleine mit ausgebildeten Kindermädchen im Kinderbereich spielen, tanzen oder basteln.

Weitere Informationen zu Strandurlaub und den schönsten Ausflügen und Touren finden Interessierte auf www.discovergreece.com.

Informationen für Reisende zur aktuellen Situation in Griechenland sind hier zu finden: www.wilde.de/Anlage/Q&As_für_Reisende_nach_Griechenland.pdf

Quelle: Wilde und Partner

 


Veröffentlicht am: 17.07.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit