Startseite  

23.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Mann oder Gentleman

Mann muss schon genau hinsehen

Vor einigen Tagen war ich bei einem Zigarren- und Whiskytasting in einer angesagten Location in Berlin. Ich wollte mir ansehen, wer da so kommt und war relativ früh vor Ort. Einige Besucher kamen mit für Berliner Verhältnissen noblen Autos bis hin zum Ferrari, andere kamen zu Fuß. Die Mehrzahl der Besucher - zumeist Männer - fuhren mit dem Taxi vor. Gut so, schließlich gab es Alkohol.

Da war nur schwer auszumachen, wer sich die edlen Tropfen und teuren Zigarren wirklich leisten kann. Ich sah mir dann die Männer näher an. Es war heiß in der Hauptstadt und der Dresscode war eher sportiv. An der Kleidung war also auch nicht sehr viel abzulesen. Doch bei genauem Hinsehen waren sehr wohl Unterschiede auszumachen. Die einen trugen Polohemden mit den üblichen Labels, andere ohne. Die waren dafür aus hochwertigem Kaschmir. Ähnlich das Bild bei den Hemden. Die perfekt saßen, waren labelfrei, dafür sicherlich maßgeschneidert.

Noch deutlicher wurden die Unterschiede zwischen Mann und Gentleman beim Blick auf die Füße. Da saßen Träger von rahmengenähten Maßschuhen mit solchen zusammen, die wohl nie mehr als 100 Euro für ein Paar Schuhe ausgeben. Selbst die Socken verraten viel über die penible oder weniger penible Kleider-Auswahl seines Trägers. Einer trägt billige Socken aus dem Supermarkt, andere solche aus Seide.

Ein Mann wird eben nicht zum Gentleman, wenn er ein auffälliges Auto fährt, sondern wenn er sehr viel Wert auf die Dinge legt, die man erst auf den zweiten Blick wahrnimmt. Wie ich im Gespräch mit einigen der anwesenden Damen erfuhr, sind ihnen solche Detail bei der "Begutachtung" eines Mannes viel wichtiger als dessen Auto.

Es ist eine ganz besondere Form des Genusses, wirklich hochwertige, richtig passende Kleidung zu tragen. Irgendwelche Logos an Hemd oder Anzug brauchen nur Männer mit geringem Selbstbewusstsein. Gentlemen sind selbstbewusste Männer.

Ich mache mir jetzt mein Frühstück - nur im T-Shirt.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück und den richtigen Griff in den Kleiderschrank. Gar nicht so einfach, bei den Temperaturen das richtige Outfit auszuwählen.

 


Veröffentlicht am: 04.08.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit