Startseite  

27.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Kneipp trifft Konfuzius

Chinesische Gesundheits- und Kulturwoche in Scheidegg

Scheidegg im Allgäu ist "Kneipp-Premium-Class-Kurort". Wie in der chinesischen Medizin besinnt man sich hier auf ganzheitliche Gesundheitsangebote - auch für Interessiert und für die Urlaubszeit. Eine Chinesische Gesundheits- und  Kulturwoche findet jetzt vom 9. bis 16. Oktober 2015. Das Motto: „Kneipp trifft Konfuzius“.

Westliche Gesundheitsmethoden treffen in diesen Tagen auf fernöstliche Therapien und chinesische Lebensformen. Auf dem einwöchigen Programm stehen für Interessierte Kurse mit chinesischen Konzentrationsübungen und Heilmusik oder Qigong sowie wie das richtige Durchführen einer chinesischen Teezeremonie, Kalligraphie und Bonsaigärtnerei. Therapeuten und Ärzte bekommen bei den Fachvorträgen mit den führenden Ärzten der Universitätslehrklinik in Tianjin Einblick ins Denken der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).
 
Thomas Neuerer, Arzt für Akupunktur und Naturheilverfahren in Scheidegg, zeigt mit seiner jahrelangen Erfahrung wie Ost und West sich begegnen können und weiß, wie Gesundheit und Lebensfreude mit dem alten Wissen der Chinesischen Heilkunde gefördert werden. Ärzten bietet er an vier Tagen eine Praxishospitation und Weiterbildung. Regelmäßig besucht Neuerer seine Kollegen in China und bringt so Scheidegg und Tianjin zusammen. „Kneipp kann man gut mit TCM kombinieren“, sagt Neuerer. „Und auch lernen kann man voneinander. In China sind Kultur und Philosophie Teil der Medizin, im westlichen Denken ist dies voneinander isoliert.“
 
Als Heilklimatischer Kurort und Kneippkurort Premium Class arbeitet Scheidegg seit über zehn Jahren mit den Ärzten für TCM der renommierten Klink Tianjin im Norden Chinas zusammen. Pfarrer Sebastian Kneipp stellte seine ganzheitliche Methode ebenso auf mehrere Säulen wie es die Traditionelle Chinesische Medizin seit Jahrhunderten tut. Ganzheitlich werden Wasseranwendungen nach Kneipp oder die Akupunktur aus der TCM mit Ernährung, Bewegung und Entspannung ergänzt.
 
Mit dieser Veranstaltung schaut der im Westallgäu liegende Kurort über den Tellerrand hinaus und vermittelt sein großes Wissen auf den Gebieten von Kneipp und TCM. Gäste, Patienten und Bürger haben hier die Möglichkeit, neben den bekannten Kneippanwendungen direkt von den Spezialisten aus China zu lernen. Bereits seit über 3.000 Jahren ist das Qi, frei übersetzt  „Lebensenergie“, ein zentrales Element der Chinesischen Medizin und Kultur.
 
Den Auftakt der Woche gibt am Freitag, 9. Oktober, um 15 Uhr, die Vernissage zur  Fotoausstellung: „Ein Land der Vielfalt und Rätsel“. Die rund 30 Aufnahmen von Ann Mackinnon entstanden auf ihren zahlreichen Chinareisen. Sie ist die Leiterin des Volksbildungswerks Scheidegg und hat für diese Woche ein umfassendes und zugleich informatives Kulturprogramm aufgelegt. Zum Abschluss der Woche am Freitag, 16. Oktober, lädt ab 18 Uhr das Haus zur Sonne zum Kochkurs und Abendessen ein. Die Ärzte aus China verraten ihr Rezept für chinesische Maultaschen. So gibt es bei der Chinesischen Gesundheits- und Kulturwoche, die in dieser Form zukünftig jedes zweite Jahr stattfinden soll, viel Wissenswertes und viel zum Mitmachen: Qigong, so wie es täglich in China praktiziert wird oder der Zauber der wohltuenden Schwingungen der Chinesischen Heilmusik des Dr. Sun.
 
Kosten
Die Programmpunkte finden verteilt über den gesamten Kurort statt: im Alten Feuerwehrhaus, im Lesesaal bei Scheidegg-Tourismus, im Kurhaus und sogar im Skywalk Allgäu im Rahmen einer Qigong-Stunde – Berg- und Bodenseeblick inklusive. Je nach Kurs kostet die Teilnahme ab 5 Euro plus eventuelle Materialkosten. Die Praxishospitation für Ärzte kostet 400 Euro.

Für Gäste hält das Therapiezentrum und Landhaus Herzberger das zweitägige Arrangement „Kneipp trifft Konfuzius“ bereit  – buchbar an beliebigen Tagen. Das Angebot umfasst mit zwei Übernachtungen und Frühstück den Eintritt zu den Veranstaltungen, zwei Mal Qigong, eine kneippsche Anwendung und ein chinesisches Essen im Gasthaus zum Hirschen für 134 Euro pro Person im Doppelzimmer und 137 Euro im Einzelzimmer. Mit vier Mal Qigong und zwei kneippschen Anwendungen kostet das Paket für sieben Tage 439 Euro pro Person im Doppelzimmer.
 
Scheidegg-Tourismus
Rathausplatz 8
88175 Scheidegg
Telefon +49 (0) 8381 89555
www.scheidegg.de
Volkshochschule Scheidegg

Quelle: Heiss Public Relations

 


Veröffentlicht am: 27.08.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit