Startseite  

24.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Guten Appetit

Weitere IFA-Splitter

Wer ab heute die bis zum 9. September dauernde IFA – einst Internationale Funkausstellung genannt – in Berlin besucht, kann sich auf so manche kulinarische Überraschung freuen. An vielen Ständen, von großen Ausstellern wie AEG angefangen bis hin zu kleineren wie der Firma Unold, werden die Gäste mit kleineren oder größeren Häppchen verwöhnt. Bei der WMF gibt es Kaffee und Smooties, bei Melitta oder Nespresso ebenfalls Heißes aus der Kaffeemaschine.

Kaum zu glauben, aber auf der IFA geben sich die Kochstars, vor allem  solche, die man aus dem Fernsehen kennt, die sprichwörtliche Klinke in die Hand. Im Gegensatz zur Grünen Woche ist hier alles umsonst. Man muss nur etwas Glück und Geduld haben, dann kann man sich immer wieder für neue Messeerfahrungen stärken.

Ob dafür die zahlreichen Hostessen Zeit haben, weiß ich nicht. Gestern wurden hunderte zumeist junge Frauen an den unzähligen Ständen gebrieft. Schließlich sollen sie ja den Besuchern ihre Fragen beantworten. Gut finde ich, dass man die jungen Frauen chic einkleidet, dabei aber auf zu aufreizende Teile verzichtet. Das war vor Jahren noch ganz anders. Allerdings tun mir viele Frauen auf der Messe leid, die den ganzen Tag in hochhackigen Schuhen verbringen „dürfen“. Manchmal sind wir Männer doch besser dran.

Gestern habe ich mich schon einmal einem Nischenthema der IFA gewidmet. Ich meine die 3-D-Drucker. In der Industrie gehören diese Geräte längst zum Alltag. Bleibt die spannende Frage, ob kleinere Varianten auch in den privaten Haushalt einziehen. Darüber unterhielt ich mich mit Syrie vom taiwanesischen Hersteller XYZ-Printing. Hier hat man schon die 3-D-Drucker für den heimischen Bastelkeller im Angebot. Sie sind kompakt, chic und kosten nur knapp 400 Euro – sind also erschwinglich für Schmuckgestalterinnen und Modellbauer. Ich bin gespannt, wohin die Entwicklung geht.

Ansonsten ging es immer wieder um vernetzte Geräte, also um Dinge, über die man gern redet, die aber kaum einer – so die überwiegende Kollegenmeinung – braucht.

Was gab es sonst? Einige neue Gerätschaften und einen neuen Auftritt in den eigenen Läden bei WMF. Man will attraktiver werden.

Frühstück gibt es auf der Messe – also schnell los.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück. Vielleicht sehen wir uns ja auf der IFA in Berlin.

 


Veröffentlicht am: 04.09.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit