Startseite  

11.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

CARAVAN SALON DÜSSELDORF - Tag 6

MESSESPLITTER – MESSESPLITTER - MESSESPLITTER

Freiheit, Unabhängigkeit und vor allem die Lust auf unbekannte Regionen, Länder und Abenteuer machen das Thema Caravaning für viele Menschen so faszinierend.

Die Familie Zigrand hat sich dieses Motto zu Herzen genommen und den CARAVAN SALON in Düsseldorf als Startpunkt für eine fünfjährige Weltreise ausgesucht. „Wir wollen, dass unsere Kinder andere Menschen und Kulturen kennen lernen. Das Leben ist so vielfältig und bunt, wir wollen uns treiben lassen und die ganze Welt bereisen“, sagt Jonathan Zigrand.

Der 30-Jährige Luxemburger ist zusammen mit seiner portugiesischen Frau Filipa sowie den Kindern Alice (in New York geboren, 2 Jahre) und Arthur (in Amman geboren, 5 Monate) im Expeditionsmobil MAN 18/330 unterwegs. 330 PS, Allrad-Antrieb, Militärreifen, Satelliten-Telefon, ein Motorrad in der Garage, drei unabhängig voneinander geschaltete Heizsysteme und viele technische Hilfsmittel sollen das Gefährt zu einem sicheren Zuhause werden lassen.

„Wir werden auf unserer Reise ganz genau die Risiken abwägen, in welche Gegenden und Länder wir reisen können. In unserem Truck sind wir gut behütet, auch bei Temperaturen von -20 Grand in Sibirien oder +40 Grad in der Sahara“, sagt Jonathan. Über Portugal und den Balkan geht es im Winter durch alle Länder Skandinaviens, wo die Wintertauglichkeit des mobilen Heims geprüft werden soll. 2016/2017 stehen Osteuropa, Zentralasien, Russland, die Mongolei, China und Südwestasien auf dem Programm, 2017/2018 Kanada, die USA sowie Mittel- und Südamerika und 2018/2019 das südliche Afrika und erneut Europa. „Eigentlich wollen wir nicht so viele Pläne machen, sondern das Leben genießen und die Zeit mit unseren Kindern verbringen“, ergänzt die 33-jährige Filipa, die aus einer Diplomatenfamilie kommt und ebenfalls von Kindesbeinen an durch die Welt gereist ist.

Die Eltern sprechen jeweils fließend fünf Sprachen, haben beide für die Vereinten Nationen gearbeitet und irgendwann den Entschluss gefasst, das komfortable aber sehr stressige Leben gegen die nun begonnene Abenteuerreise einzutauschen. Auf dem CARAVAN SALON hat sich die Familie mit einigen praktischen Hilfsmitteln und technischen Accessoires sowie Reiseanregungen eingedeckt bevor der Startschuss zur fünfjährigen Weltreise gefallen ist.

„Qualitätswege Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet

Am Freitag, 4 September, wurden bei der Wander- und Trekkingmesse TourNatur in Düsseldorf insgesamt 16 Wanderwege mit dem Prädikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet. Diese Wege müssen nicht nur landschaftlich und kulturell abwechslungsreich und möglichst naturbelassen sein, sondern auch eine perfekte Markierung besitzen. Die Urkunden wurden überreicht von Dr. Hans Ullrich Rauchfuss, Präsident des Deutschen Wanderverbandes, und Heike Brehmer, Vorsitzende des Tourismusausschusses des Deutschen Bundestags.

Als erste „Qualitätsregion Wanderbares Deutschland“ in Bayern wurde der rund 1.025 Quadratkilometer große Frankenwald ausgezeichnet. Die Prüfkriterien für die Qualitätsregionen sind besonders streng und orientieren sich an den Bedürfnissen von Wanderern. Neben den Wegen kommen auch Unterkünfte und Informationsangebote sowie der ÖPNV auf den Prüfstand.

Besucheraktion im Fotobulli

In diesem Jahr gibt’s wieder eine Fotoaktion für alle Besucher: Am Eingang Nord können sich die Caravaning-Fans in einem original T2 VW-Bus mit lustigen Requisiten fotografieren und die Bilder gleich mitnehmen, als digitales oder tatsächliches Foto.

DCC zeichnet Händlerbetriebe aus

Im Rahmen des CARAVAN SALON verlieh der Deutsche Camping-Club (DCC) am Freitag, 4. September, das DCC-Vertrauenssiegel an zwei ausgezeichnete Handelsbetriebe. Ausgezeichnet wurden das Autohaus Imhof aus Gemünden und das Camping Center Vöpel aus Gustavsburg. Die Preisverleihung erfolgten durch DCC-Präsident Andreas Jörn, die DCC-Vizepräsidenten Michael Woltmann und Dieter Albert, sowie den Bundes Caravan- und Motorcaravanreferenten Dieter Diekmann. Das DCC Vertrauenssiegel ist eine Auszeichnung, die von Deutschlands Camping-Verbraucherverband (DCC) jährlich vergeben wird. Sie wird seit 1994 in regelmäßigem Abstand an hervorragende Händlerbetriebe verliehen.

Flotter „E-Bike-Parcours“ im Freigelände


Im Freigelände warten verschiedene Attraktionen auf die Besucher des CARAVAN SALON. Neben dem Traumtouren Kino gehört auch der der „E-Bike-Parcours“ vor Halle 5 dazu. Die Besucher haben die Gelegenheit, in einem abgesperrten Terrain die Fahreigenschaften von Elektro-Bikes und Elektro-Rollern zu testen.

Quelle:
Messe Düsseldorf / Constanze Tillmann

 


Veröffentlicht am: 04.09.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit