Startseite  

19.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Wer sind wir?

Pack oder Gutmenschen - das ist die Frage

Hat man in den vergangenen Wochen die Medien verfolgt, so konnte man den Eindruck bekommen, dass alle Deutschen potentielle Mörder und Fremdenhasser sind. Sicherlich bekam man im Ausland den Eindruck, dass wir alle mit erhobenem Arm und einem Benzinkanister durch die Lande auf der Suche nach potentiellen Ausländerunterkünfte sind, um diese abzufackeln. Glaubte man dem medialen Bild von uns Deutschen, so sind wir alle Ausländerhasser.

Man bekam auch das Bild, dass die Verantwortlichen in diesem Land entweder den Kopf in den Sand stecken, die ausländerfeindliche Stimmung auf der Suche nach Wählerstimmen anheizen oder genau diese Wähler oder auch Nichtwähler beschimpfen. Da redete der eine von Pack und der andere von Dunkel-Deutschland. Es fehlte eigentlich nur noch, dass der Bundespräsident allen, die mit der Flüchtlingspolitik (Haben wir eigentlich so etwas?) nicht zufrieden sind, mit ewiger Verdammnis und Höllenqualen droht. Sicherlich überlegte der eine oder die andere Politikerin auch schon, dem Pack die deutsche Staatbürgerschaft zu entziehen.

Politiker zeigten sich auch sehr sattelfest in Sachen Geschichte, wenn sie von einer modernen Völkerwanderung sprachen. Von Unkenntnis der Geschichte zeugten auch Äußerungen, wonach die deutschen Flüchtlinge in der Folge des zweiten Weltkrieges überall in Deutschland mit offenen Armen aufgenommen wurden. Wer lesen, sehen und hören kann, weiß, dass das schlichtweg falsch ist.

Und nun, und nach dem tausende Flüchtlinge auf dem Münchener Hauptbahnhof landen? Da ist die Politik, die nationale wie die internationale völlig hilflos. Die Politiker und Politikerinnen in der EU, im Bund und zum Teil auch in den Ländern starren auf die Situation wie das sprichwörtliche Kaninchen auf die Schlange. Die lokalen Verantwortlichen müssen ausbaden, was die Großkopferten - die Menschen jenseits des Weißwurstäquators wissen wer gemeint ist - verbockt haben oder schlicht aussitzen.

Doch plötzlich - und das ist sehr gut so - sieht man Menschen wie du und ich, die spenden, die die Flüchtlinge in Empfang und in den Arm nehmen, die bis in die tiefe Nacht da sind und helfen wollen. Wird es jetzt im Umfeld von Flüchtlingen heiß, so ist daran kein Brandsatz sondern heißer Tee und eine Portion warmes Essen schuld. Viele Arme rühren sich und keiner wird mehr sinnlos in die Höhe gereckt.

Ich habe den Eindruck, dass viele von denen, die ihre Wut und Ohnmacht über die Politik an den Flüchtlingen ausgelassen hat, sich jetzt verschämt zurück ziehen. Vielleicht - das hoffe ich zumindest - haben sie inzwischen gespendet oder gar mit eigener Hand geholfen. Die Drahtzieher und politischen Seelenfänger in vielen Orten im Westen, Norden, Süden und Osten haben sich augenscheinlich verkrochen. Dumm gelaufen. Die Menschen erkennen doch irgendwann die Rattenfänger.

Nun wird es aber allerhöchste Zeit, dass die Politik den Menschen folgt. Dumme oder hilflose Reden und Gesten braucht dieses Land nicht. Es braucht Macher in Brüssel und Berlin. Leider sehe ich da weit und breit niemanden.

Ich mache mir jetzt mein Frühstück.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Sonntagsfrühstück.

 


Veröffentlicht am: 06.09.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit