Startseite  

25.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Mehr Sicherheit im Pkw-Verkehr

Wie Autofahrer sich gegen eine der häufigsten Unfallursachen wappnen

Mehr als 43 Millionen Pkw sind auf Deutschlands Straßen unterwegs. Ihre Lenker verursachten voriges Jahr mehr als 206.000 Unfälle, bei denen Menschen verletzt oder getötet wurden. Zu geringer Abstand ist eine der Hauptursachen.

Auch Fahrfehler aufgrund von Ablenkung tragen zu vielen Unfällen bei. Garmin zeigt auf der diesjährigen IFA, wie sich die Sicherheit im Autoverkehr erhöhen lässt, indem aus Oberklasse-Wagen bekannte Funktionen für jeden Pkw verfügbar gemacht werden.

Das Verkehrsgeschehen ist mitunter komplex und erfordert vom Fahrer hohe Konzentration – auch, weil die Menge der Fahrzeuge zunimmt. Seit 2008 ist die Zahl der beim Kraftfahrtbundesamt registrierten Kraftfahrzeuge von 51,3 Millionen auf heute mehr als 55 Millionen gestiegen, darunter 43,4 Millionen Pkw. Sie machen 79 Prozent der
motorisierten Fahrzeuge aus.

Zu geringer Abstand ist häufiger Unfallursache als Rasen


Wenn es zu einem Unfall kommt, liegt das laut dem Statistischen Bundesamt häufig an zu geringem Abstand. 38.906 Mal kam es 2014 aus diesem Grund zu einem Unfall mit Personenschaden, ein Anstieg von 8,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Ungenügender Sicherheitsabstand ist damit weitaus häufiger der Grund für einen Unfall als zu hohe Geschwindigkeit. Nur Fehler beim Abbiegen und Wenden, Rückwärtsfahren oder Einfahren in den Verkehr (46.145) und Vorfahrtsverstöße (43.722) führen noch häufiger zum Crash.

Viele Fahrzeuge vor allem der Oberklasse sind mittlerweile mit Abstandssensoren ausgestattet, die den Fahrer bei zu dichtem Auffahren warnen. Garmin hat dieses Extra für jeden Autofahrer verfügbar gemacht. Die neue DashCam 35, die auf der IFA vorgestellt wird, enthält ebenso einen Kollisionswarner wie die nüviCam, die bereits seit Frühjahr erhältlich ist.

Die nüviCam, die in einem Gerät Navigationssystem und Dashcam kombiniert, ist zusätzlich mit einem Spurhalteassistenten ausgestattet. Er weist den Fahrer mit Warnton und optischem Signal darauf hin, wenn er eine Linie überfährt oder von der Fahrbahn abzukommen droht – was nicht selten wegen Übermüdung oder Ablenkungen etwa durch kleine Kinder im Fahrzeug oder ein klingelndes Mobiltelefon passiert. Allein Übermüdung war im vergangenen Jahr an 1.545 Unfällen mit Personenschäden Schuld. Sogenannte „andere Fehler beim Fahrzeugführer“, wozu auch Ablenkung zählt, führten zu 37.407 Unfällen mit Verletzten oder Toten.

Assistenzfunktionen aus der Oberklasse für jeden Autofahrer

Garmin ist der erste Hersteller von Navigationsgeräten, der aus der Premium-Klasse bekannte Fahrassistenzfunktionen für jeden verfügbar macht. Ziel ist, mit Navigationsgeräten und Dashcams die Fahrsicherheit für alle Verkehrsteilnehmer zu erhöhen. Die nüviCam etwa ist für 399 Euro erhältlich. Sowohl die nüviCam als auch die DashCam 35 zeichnen bei einem Unfall das Geschehen auf und können bei dessen Aufklärung helfen. Im Idealfall kommt es wegen der integrierten Warner aber gar nicht erst zum Crash.

Pkw-Lenker, die in einen Unfall mit Personenschaden verwickelt wurden, waren in 55,7 Prozent der Fälle dessen Hauptverursacher. Sie mit Assistenzsystemen vor Fahrfehlern zu bewahren, könnte womöglich viele dieser Unfälle verhindern.

Weitere Informationen unter www.garmin.de

 


Veröffentlicht am: 08.09.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit