Startseite  

20.08.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Pünktlich zum Reeperbahn Festival

Klubhaus St. Pauli öffnet

Nicht mehr lange und Hamburg ist um eine Attraktion reicher: Das Klubhaus St. Pauli feiert im September seine offizielle Eröffnung, pünktlich zum diesjährigen Reeperbahn Festival.

Nicht mehr lange und Hamburg ist um eine Attraktion reicher: Das Klubhaus St. Pauli feiert im September seine offizielle Eröffnung. Pünktlich zum diesjährigen Reeperbahn Festival wird der Neubau am Spielbudenplatz den weltberühmten Stadtteil mit seiner nicht minder bekannten Amüsiermeile um einen weiteren Hingucker bereichern und neuer Treffpunkt für Theater- und Musikfreunde auf der Reeperbahn.

Auf rund 5.000 m² entsteht zwischen dem seit jeher angesagten Musikclub Docks und dem Schmidt-Theater zurzeit ein Neubau auf sechs Stockwerken, der mit einem einmaligen Nutzungskonzept und einer ebenso herausstechenden Medienfassade seinesgleichen sucht. Das Gebäude wird zukünftig die Heimat mehrerer Musikclubs und Kneipen sein sowie der dritten Bühne der „Schmidt-Familie“: dem Schmidtchen. Die bekannten Hamburger Theatermacher Corny Littmann und Norbert Aust eröffneten schon im Juni mit einer großen Gala das neue Klubhaus St.Pauli. Der multifunktionale Theatersaal bietet bis zu 200 Zuschauern Platz zum Sitzen. Hier werden in Zukunft vor allem junge Künstler und Newcomer eine Bühne finden. Zudem kann das neue Theater für Veranstaltungen verschiedenster Art gemietet werden.

Neben der direkt an das Schmidtchen angrenzenden Bar und Theatergastronomie Alte Liebe, beherbergt der Neubau am Spielbudenplatz die schon im ehemaligen Gebäude beheimateten Szeneclubs Sommersalon und Kukuun, einen Live-Musikclub, eine Cocktailbar auf dem Dach (Eröffnung Ende des Jahres geplant), diverse Büroflächen sowie einen ganz besonderen Musikclub im Keller: den Bahnhof Pauli, ein Nachbau eines S-Bahnhofes mit Platz für bis zu 400 feiernde und tanzende Besucher.

Das besondere Highlight ist die außergewöhnliche Medienfassade: Hier werden in Zukunft durch modernste Technik großflächige Licht-und Videoinstallationen direkt an der Fassade des Gebäudes die Reeperbahn zum Leuchten und Betrachter zum Staunen bringen.

Bild: © akyol kamps bbp moka studio

 


Veröffentlicht am: 09.09.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

Männermode - mal schauen?

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit