Startseite  

24.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Auf der Suche

… nach neuen Genüssen

Mal ehrlich, wir sind doch in der Mehrzahl satt und zufrieden. Wir haben fast alles was wir wollen, haben viel gesehen, viel erlebt, viel genossen. Wir lehnen uns in unserem Designersessel zurück, haben wahlweise unseren Lieblings-Cognac, unseren heiß geliebten Bordeaux oder einen Gin mit dem tollen Tonic im Glas.

Wenn wir essen gehen, so gehen wir zu unserem Lieblingsitaliener oder zu dem schon fast zur Familie gehörenden Griechen. Unser Schneider kennt unsere Maße, der Schuster hat unsere Leisten und die nette Verkäuferin in der Lebensmittelabteilung des Luxuskaufhauses kennt nicht nur unseren Geschmack sondern auch unseren Namen.

Toll, unser Leben. Wir halten es mit Oscar Wilde. Der stelle einmal fest: Mit dem guten Geschmack ist es ganz einfach: Man nehme von allem nur das Beste. Recht hat der irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor. Doch trifft dieser Satz auch wirklich auf uns zu? Ich glaube nicht, zumindest nicht, wenn auf einen das eingangs geschilderte Szenario zutrifft.

Wissen wir, ob es nicht noch einen viel verführerischen Cognac, einen viel tolleren Wein, einen kreativeren Schneider oder Schuhmacher, einen ganz verrückten jungen Koch oder einen tollen Lebensmittelladen um die Ecke gibt? Nein, wir wissen es nicht. Wir wissen es nicht, weil wir uns eingerichtet haben. Weil wir uns wie ein Hamster eine Höhle – zugegeben eine sehr gemütliche Höhle – geschaffen haben. Wir sind satt, wir sind behäbig und - und das ist das schlimmste – wir sind nicht mehr neugierig.

Wir verkünden der Welt und allen die es hören sollen, wie die Dinge liegen, wie man sein Leben genießt. Was man vielleicht noch hin und wieder wechselt, ist der Sportwagen und die Teilzeit-Lebensabschnittsgefährtin.

Doch können wir, wenn wir so leben, ehrlich das Bonmot von Oscar Wilde auf uns beziehen? Ich meine nein. Wir sollten, nein wir müssen aus unserem selbst gezimmerten Elfenbeinturm herabsteigen und uns wieder auf die Suche machen. Auf die Suche nach dem, was die Genusswelt uns bisher vorenthalten hat, was wir bisher nicht gesehen, nicht gekannt haben. Wenn man sich mal die Mühe macht, wird man feststellen, dass es auch noch im Bordeaux so manchen Schatz zu heben gilt, dass es einen Cognac gibt, der womöglich alles bisherige in den Schatten stellt.

Doch wie findet man neue Genüsse? Das ist ziemlich einfach: Man muss eigentlich nur mit offenen Augen durch die Welt gehen, eingefahrene Wege verlassen, experimentieren, kosten und wieder kosten. Klar, wird es immer wieder Enttäuschungen geben. Doch die sind schnell vergessen, wenn man wieder eine tolle neue Entdeckung gemacht hat. Wenn man dann Freunde einlädt und seine neue Errungenschaft (ich meine keine zweibeinige) präsentiert, dann kann man sich der Bewunderung und Anerkennung vor allem von denen sicher sein, die noch immer ihren Hintern nicht von ihrem Lieblingssofa hoch bekommen, die meinen schon alles zu kennen.

Wollen Sie meine neueste Idee wissen? Wein zum Frühstück. Nein, ich bin keiner, der schon am Morgen Alkohol braucht, aber wieso bekommt man in guten Hotels einen Champagner, nie aber einen Wein. Auf einem Bordeaux-Event, dass ich gestern besuchte, fand man meine Idee gar nicht so abwegig. Ich werde es am Wochenende mal ausprobieren.

Ich mache mir jetzt mein gewohntes Frühstück.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück. Viel Spaß bei der nächsten Genuss-Entdeckungstour.

 


Veröffentlicht am: 09.10.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit