Startseite  

25.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Kühler Wind im heißen Zwirn

... genießt Markus Wirnitzer

Es ist mit 660 m Länge doppelt so lang wie der Pariser Eiffelturm hoch ist, es ist 65 m breit und weist eine Höhe von 45 Meter auf. THE SQUAIRE am Frankfurter Flughafen. Nicht nur die futuristische Architektur sticht ins Auge, einzigartig ist auch das ganzheitliche Nutzungskonzept, das den Menschen eine moderne Lebens- und Arbeitswelt bietet.

Denn hinter der außergewöhnlichen Fassade befindet sich auf 146.000 Quadratmetern praktisch eine Stadt unter einem Dach: Mehrere Tausend Angestellte arbeiten in den Büros. Täglich kommt eine mindestens ebenso große Zahl an Gästen hinzu, die im Business & Conference Center an Tagungen teilnehmen, in den beiden Hotels einchecken oder die Restaurants und Shops besuchen.

Damit diese „Stadt“ reibungslos funktioniert und ein optimales Umfeld für Arbeit und Entspannung, für Kontakte und Begegnungen bietet, sorgen zahlreiche Mitarbeiter von drei spezialisierten Unternehmen für den Gebäudebetrieb.

Einer von ihnen ist Markus Wirnitzer (50) von der WISAG. Als Heizungs- und Lüftungstechniker kontrolliert und wartet er gemeinsam mit seinen Kollegen in regelmäßigen Abständen die Lüftungsanlagen.

Seit 2013 macht der gelernte Betriebsschlosser diesen Job, kennt sich in den 45 Technikzentralen in The Squaire bestens aus. Er und seine Teamkollegen sind es auch, die an Weihnachten, Ostern oder Silvester Bereitschaft haben, sollte eine Störung oder ein Schadenfall im Bereich der Lüftungsanlagen  vorliegen.

Zwei bis dreimal pro Woche geht er ins Fitness-Studio, denn die Kraft benötigt er auch, um beispielsweise Revisionsklappen der Lüftungsanlage zu öffnen. Wenn der Druck weicht, kommen ihm durch die Klappen Windgeschwindigkeiten bis zu 70 km/h entgegen. Nur so kann er aber feststellen, ob eine Filterung der Zuluft vorschriftsgemäß durchgeführt wird, damit keine Staubpartikel eingeatmet werden und Büros und Atrien hygienisch rein bleiben.

Für das Fotoshooting „Kleider machen Leute“ hat Markus Wirnitzer seine Berufsbekleidung getauscht. Er steht nun in schicker Kombination mit Einstecktuch und Fliege vor der Lüftungsanlage und lässt sich von Fotograf Nikita Kulikov ablichten. „Gern mache ich bei der Kampagne „Kleider machen Leute“ mit. Es ist etwas Besonderes und ich freue mich über die schöne Kombination, die ich behalten darf“, sagt Wirnitzer und fügt hinzu: „Wenn am 21. November die Charity-Gala “Kleider machen Leute„ stattfindet, führe ich meine Partnerin schön aus und freue mich auf einen glamourösen Abend im Hotel Kempinski“. Und vielleicht hat Wirnitzer auch die notwendige Fortune und gewinnt bei der Tombola einen der Hauptpreise.

Er wird in bester Gesellschaft sein, denn alle 12 Fotomodelle werden bei der Gala anwesend sein und ihre Anzüge präsentieren, ebenso wie fünf ausgewählte prominente Persönlichkeiten, die  an diesem Abend in Maßanzügen von Stephan Görner über den Laufsteg gehen.

Der Ideengeber der Aktion: „Wir hoffen, dass diese Berufsgruppen, die körperlich anstrengenden Arbeiten verrichten und dafür zuständig sind, dass die Stadt sauber und sicher ist, durch die Kampagne mehr Wertschätzung und Respekt erfahren, als dies bisher der Fall war“.

Zwölf Personen unterschiedlicher Berufsgruppen werden im Jahr 2015 an ihrem Arbeitsplatz und in einem Maßanzug spektakulär in Szene gesetzt und fotografiert. Jeden Monat wird ein neues Motiv einer anderen Berufsgruppe publiziert und der Öffentlichkeit vorgestellt. “Wir wollen Anerkennung und Würdigung denjenigen geben, die im „Maschinenraum“ der Stadt Frankfurt für wenig Geld arbeiten und nicht auf die roten Teppiche eingeladen werden“, so Sven Müller, Mitinitiator der Aktion,  ergänzend.

Auf der dazu extra eingerichteten Homepage www.kleider-machen-leute.net finden Sie aktuelle Informationen zur Kampagne, zur Gala und jeden Monat ein neues Foto der Kampagne.

Fotos: Nikita Kulikov

 


Veröffentlicht am: 14.10.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit