Startseite  

19.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Geigengroove mit Dreigesang

... beim Salonfestival ende Oktober im Parsdorfer "Bader Hotel"

Kultur erleben, wo gelebt wird – das ist das Motto des Salonfestivals. Als deutschlandweites Netzwerk zur Förderung von Kunst und Kultur möchte es abseits der großen Bühnen zusätzliche Auftrittsmöglichkeiten in Ateliers und Arbeitsräumen, Wohnzimmern und Werkstätten, Lofts und Läden schaffen. Private Gastgeber öffnen – jeder von ihnen mit seiner persönlichen Handschrift – ihre Türen an vier Festivalterminen pro Jahr für Konzerte, Lesungen, Theater, Tanz oder kluge Köpfe im Gespräch.

Erstmalig als Veranstaltungsort mit dabei ist das Bader-Hotel in Parsdorf bei München. Am 29.10. lädt das im Januar 2015 eröffnete Haus in seiner lichten Lobby zu einem Volksmusikabend abseits des üblichen Pfade ein: Ab 20 Uhr kombiniert die Gruppe Zwirbeldirn in ihrem Programm „jabitte!“ Geigengroove mit Dreigesang: Begleitet von Simon Ackermann am Kontrabass mischen Maria Hafner, Sophie Meier-Rastl und Evi Keglmaier grenz- und genreübergreifend bayerisches Liedgut, Balkan-Blues oder orientalisch anmutende Klänge.

Resultat ist ein unkonventioneller Cocktail, der mit viel Sprachwitz und Einfallsreichtum den Bogen zwischen Tradition und Moderne spannt. Das Quartett selbst beschreibt sein Tun schlicht als „Musik“ oder „furioses Gefidel“. Begeisterte Kritiker von der Süddeutsche Zeitung und der Abendzeitung attestieren den drei stimmstarken Damen sowie dem Herrn an ihrer Seite eine besondere Stärke als „Schatzsucher mit einem Sinn für Raritäten und Skurrilitäten“, die „mit dem Mut zum Experiment“ über „jede stilistische Schublade“ erhaben sind.

Auf der einen Seite Bodenständigkeit, auf der anderen Seite Weltoffenheit– diesen Spagat beherrscht auch das Bader Hotel als Gastgeber. In ihrem Heimatort Parsdorf setzt die Gastgeberin Monika Hobmeier seit Anfang des Jahres auf eine ebenso innovative wie zeitlose Architektur, für die an der Fassade und in allen 50 Zimmern viel heimisches Holz verwendet wurde. Die Hotellobby, die als Mittelpunkt des Hauses dient, wirkt mit ihrem skandinavisch-schnörkellosen Interieur vom bequemen Sofa bis zu langen Holztischen wie ein zweites Wohnzimmer – bayerische Lebensart neu interpretiert.

Die Tickets sind an der Abendkasse zum Preis von 21,50 Euro bzw. für Schüler und Studenten zum ermäßigten Preis von 11,50 Euro, oder über die Homepage des Salonfestivals www.salonfestival.de/tickets/#QRNZAWB-2704690 zzgl. 2,50 Euro VVK-Gebühr, erhältlich.

BADER HOTEL
Heimstettener Straße 12
85599 Parsdorf bei München
Tel +49(0)89 24415470
info@dasbaderhotel.com
www.dasbaderhotel.com

 


Veröffentlicht am: 20.10.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit