Startseite  

26.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Billig Reisen

Einige Ideen...

Zuerst muss ich mich entschuldigen, dass ich einige Tage nichts von mir hören ließ. Ich war mit dem Venice Simplon-Orient-Express von Venedig über Paris nach London unterwegs. In diesem wunderschönen Nostalgiezug ist, wie es sich gehört, alles alt. Es gibt auch kein Internet. In Venedig und London war ich nur unterwegs. Keine Chance für einen Kommentar.

Doch wie weiß der Volksmund: Wer eine Reise tut, hat viel zu erzählen. Das passiert hier demnächst. Denn es stimmt auch, dass man auf Reisen neue Erkenntnisse erhält. Eine ist, dass man auch ohne Computer und Internet überleben kann. Die zweite ist, dass Luxus pur eine wirklich tolle Sache ist.

Die dritte Erkenntnis ist auch nicht ohne, denn ich habe festgestellt, dass Reisen auch mit der Bahn sehr billig sein kann. Nein, die Reise mit dem  Venice Simplon-Orient-Express ist damit garantiert nicht gemeint. Auch wenn man für seine 2.500 Euro sehr viel geboten bekommt, preiswert ist das nicht.

Ich meine die Deutsche Bahn. Ja, Sie haben richtig gehört: Man kann mit der Deutschen Bahn sehr billig reisen. Man muss nur einige Dinge im Vorfeld beachten und etwas Glück haben - wenn man denn Zugausfälle, lange Wartezeiten und Verspätungen als Glück bezeichnen kann.

Doch der Reihe nach: Ich und die beste Frau der Welt wollten von Berlin nach Venedig fahren. Bis München ging auch alles glatt. Doch dann wollte beziehungsweise durfte die Bahn nicht mehr wie geplant ihre Gäste befördern. Da die Fahrt entlang der Flüchtlingsroute gehen sollte, hat die Bundespolizei – so zumindest die Auskunft auf dem Münchener Hauptbahnhof – die Fahrt über Salzburg nach Venedig verboten. Der Zug fuhr also nicht und wir durften in dem nicht fahrenden Zug übernachten und am nächsten Tag weiter fahren. Die Verzögerung von mehreren Stunden honoriert die Bahn (hoffentlich) mit einer Fahrpreis-Rückerstattung von 50 Prozent.

Nach der Verwöhntour durch Europa sollte es via IC-Bus (der Deutschen Bahn) und Zug ab Düsseldorf preiswert nach Berlin gehen. Ging es auch, allerdings – hallo, wir fuhren mit der Deutschen Bahn – nicht ohne einstündige Verspätung. Der Zug in die Heimat war weg und wir dürfen einen weiteren Antrag auf Rückerstattung von 25 Prozent stellen. Mal 50, mal 25 Prozent weniger zu zahlen, dass nenne ich wirkliche Einsparungen.

Leider ist das Verhalten der Flüchtlinge, die Einschätzung der Lage durch die Bundespolizei und die Stausituation auf der Autobahn nach Düsseldorf zum Zeitpunkt des Fahrkartenkaufs nur sehr schwer vorauszusagen. Es ist daher schon ein wenig wie eine Lotterie, ob man wirklich einen Teil seines Fahrgeldes zurück bekommt. Aber, so meine tiefe Überzeugung als langjähriger Bahnfahrer, die Chancen stehen sicherlich besser, als auf einen Vierer im Lotto.

Allerdings sollte man angesichts meiner jüngsten Reiseerlebnisse mit der Deutschen Bahn schon deutliche Zeitpuffer in seine Planung einbauen. Hätten wir nicht noch einen Aufenthalt in Venedig vor der großen Luxusfahrt eingeplant, hätten wir die vergessen können.

Wie gesagt, billig Reisen mit der Deutschen Bahn ist möglich, birgt aber auch einige Risiken.

Heute muss ich mir mein Frühstück wieder selber machen und niemand bringt es mir – wie im  Venice Simplon-Orient-Express – ans Bett.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück und pünktliche Züge. Wobei, dann können Sie bei der Bahn nichts sparen. Noch gibt es ja keine Erstattung für nicht funktionierende Speisewagen und andere Unzulänglichkeiten.

 


Veröffentlicht am: 20.10.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit