Startseite  

20.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Harald Glööckler mit Adlerschwingen

Der Prinz of Pompöös verzaubert die Adler-Kundinnen



Stardesigner Harald Glööckler präsentierte im Berliner Club „Felix“ am legendären Luxushotel Adlon seine aktuelle POMPÖÖS-Kollektion bei Adler.

Deutschlands wohl schillerndster Designer stellte in der Spreemetropole seinen neuen Kooperationspartner vor: Er entwirft Kollektionen jetzt auch für die Adler Modemärkte. Die Damenlinie POMPÖÖS in Größen von 36 bis 52 sowie dazu passende Accessoires sind ab sofort exklusiv in 180 Adler-Filialen in Deutschland und Österreich sowie im Onlineshop des Filialisten zu kaufen. Geplant sind pro Saison drei Kollektionen, zum Start im Herbst/Winter dominieren die Farben Schwarz, Gold, Weiß und Glööckler-Rot.

Traumhaft schön


Aber schön der Reihe nach: Die Show eröffneten zwei Tänzer mit einem virtuos getanzten Pas de deux. Danach folgten Damen mit wild toupierten Haaren, aufwendigen Frisuren, Hüten oder Gold im Gesicht. Dennoch die Mode stand im Zentrum der Show. Bildhübsche Damen zelebrieren dem erlauchten Publikum 46 Kreationen: elegante Kleider, Oberteile, Blazer, Hosen, Röcke und Accessoires wie Taschen, Tücher sowie Schmuckstücke. Zum krönenden Finale schreitet der Maestro höchstpersönlich die Treppe hinunter, umringt von seinen Models sowie seiner neuen Herbst-/Winterkollektion.

150 Teilnehmer

Die Gästeliste war mit Stars und Sternchen aus Film und Fernsehen, langjährigen Wegbegleitern und Freunden sowie zahlreichen Medienvertretern versehen. Umringt von Fotografen folgten Schauspielerin Barbara Schöne, Musikerin Kathy Kelly, Theophana Prinzessin von Sachsen, Sängerin Annemarie Eilfeld oder Model Franziska Czurratis dem Defilee. Unter den 150 Geladenen waren auch Journalistinnen und Journalisten von den Lifestyle-Magazinen „Genussmänner“ und "Geniesserinnen“.

Begeisterter Adler-CEO

Harald Glööckler, Claudia Sauer - Geschäftsführerin vom Harald Glööckler Store und Adler-CEO Lothar Schäfer(v. re.)

„Die POMPÖÖS-Kollektion ist eine fantastische Erweiterung unseres bestehenden Sortiments. Die Marke ist unverkennbar mit ihrem Designer Harald Glööckler verbunden, der sehr von unseren Kundinnen für seine extravagante Art bewundert wird“, sagt Lothar Schäfer. Der Adler-CEO betont, sein Unternehmen stehe seit Jahrzehnten für schicke, aber bezahlbare Mode. Das teuerste Stück der aktuellen Kollektion kostet 149 Euro. Außerdem sei der Start zur festlichen Saison ideal, da Adler-Kundinnen gezielt nach schmückenden und festlichen Teilen suchten. Schäfer. „Die POMPÖÖS-Kollektion avanciert jetzt zu unserer Premiummarke.“

Jede Frau ist eine Prinzessin

„Mein Anspruch war es immer, Luxus für jedermann zu bieten. Jede Frau, jeder Mann sollte sich ein wenig Luxus im Leben leisten können“, wiederholt Glööckler sein Credo. Adler und er hätten sich gesucht und gefunden. Die Kooperation zwischen beiden Partnern verlief reibungslos, noch nicht einmal zwölf Monate vergingen und schon liegt das fabelhafte Ergebnis vor. Glööckler: „Die Chemie stimmte sofort, Macher machten sich gleich an die Arbeit, brauchten dafür keine Dutzende von Juristen, sondern legten einfach los.“

Für den Designer gilt nach wie vor: Jede Frau ist eine Prinzessin, ganz gleich welcher Konfektionsgröße. Für die Kundinnen entwirft er seine glamouröse, aber alltagstaugliche Mode. Die Marke POMPÖÖS verkörpert märchenhaften Charme, Eleganz und einen Hauch von Luxus. Selbstverständlich entspricht Glööcklers neue Mode-Kollektion seiner Intention. „Mir war auch hier wichtig, eine Mode zu machen, die tragbar ist, die luxuriös ist, die glamourös ist, die bezahlbar ist, die aber auch hochwertig ist. Und natürlich wurde die heute mit extravaganten Schuhen und Hüten präsentiert, die man vielleicht im täglichen Leben zum Bäcker jetzt nicht trägt …“

Der Tausendsassa Glööckler beherrscht das Spiel auf mehreren Klaviaturen: vor wenigen Wochen präsentierte er eine Taschenkollektion für Georg A. Steinmann Lederwaren GmbH & Co. KG. Seit April des laufenden Jahres besteht ein Lizenzvertrag mit Toni Dress Damenmoden für eine Premium-Hosenlinie, seit 2014 entwirft er Kollektionen für den HAKA-Filialisten Engbers. Zudem hatte er mit QVC, Masterhand, Bijou Brigitte, Ulla Popken oder Bonprix kooperiert. Auf der gerade beendeten Frankfurter Buchmesse präsentierte er sein 1.000 Euro teures Kunstbuch, erschienen im Eigenverlag.

Text: Erwin Halentz/Kerstin Tesch
Fotos: Helmut Harff

 


Veröffentlicht am: 21.10.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit