Startseite  

25.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Mutters Küche ist die Beste

Chef Nazeeh verbindet moderne mit traditioneller Kochkunst im JA Manafaru

Am liebsten bereitet Chef Nazeeh das Gericht Huni Hakuru Folhi Dhon Anbu zu, ein Dessert aus Kokos, Rambablättern, Zimtstangen, Kardamom und frischer Mango, verfeinert mit Rosenwasser und einer üppigen Kokoscreme. Mit den Aromen seiner Kindheit verbindet Moosa Nazeeh Easa moderne Kochkunst auf höchst kreative Weise und hat große Freude daran, sein Know-how an jüngere Talente in seiner Küche weiterzugeben.

Er versteht es meisterhaft, den Zauber der heimischen Genüsse in die vier Resort-Restaurants einzubringen. Aufgewachsen auf den Malediven, am Schürzenzipfel seiner Mutter die traditionelle Küche erlernt, dann in verschiedenen Resorts Erfahrung gesammelt und nun im JA Manafaru am Herd: So lässt sich in aller Kürze das Leben von Moosa Nazeeh Easa beschreiben. Der Executive Sous Chef erstellt im JA Manafaru, dem jüngsten Haus der JA Resorts & Hotels mit Sitz in Dubai, seine Kreationen. Dabei sind die althergebrachten Rezepte der Malediven, insbesondere jene für festliche Anlässe, seine Favoriten.

In der maledivischen Küche dürfen fangfrischer Fisch, Kokos in allen Varianten, Süßkartoffeln, Hirse, Maniok sowie heimische Kräuter und Früchte nicht fehlen. Auch deftiges, wie Mashuni, das ist ein geräucherter Thunfisch mit geschabtem Kokos, Zwiebeln, chinesischem Paprika und Zitronensaft, ist äußerst beliebt. Kulinarische Einflüsse von Südindien und Sri Lanka kommen in den unzähligen Curryrezepten ebenfalls zum Ausdruck.

„Über die ganze Insel zogen sich bei unseren traditionellen Festen die Duftschwaden der Gewürze“, erinnert sich Chef Nazeeh an seine Kinderzeit auf der Nachbarinsel Naisarure zurück. Bei Anlässen wie Keyn oder Eid wurde immer opulent aufgetischt mit Reis, Currygerichten, gegrilltem Fisch und verschiedenen Desserts, serviert auf einem Malaafi. Dahinter verbirgt sich eine flache Holzwanne, in der die Speisen angerichtet werden.

Abgedeckt mit einem weißen Tuch gelangen die Gerichte dann zum Tisch. „Bei der Zubereitung halfen immer alle mit, es war ein gemeinsames Happening vor jedem Fest“, erklärt Moosa Nazeeh Easa. Heute vermittelt er die maledivische Kochtradition in seinen beliebten Kochkursen, die bei den Gästen besonders beliebt sind.

Im erst 2014 eröffneten Luxusresort JA Manafaru stehen mehrere Restaurants und Bars zur Wahl. Das White Orchid liegt auf Stelzen über dem Meer und serviert preisgekrönte asiatische Fusion-Küche. Direkt am Strand befindet sich der Ocean Grill, hier kommen frisch gefangener Fisch und Fleischgerichte auf den Grill. Im Weinkeller The Cellar können nicht nur edle Tropfen aus aller Welt verkostet werden, sondern auch ausgewählte Spezialitäten vom Küchenchef. Das Restaurant Kakuni hat ganztägig geöffnet und verwöhnt vom Frühstücksbüffet bis zum Abendessen mit heimischer und internationaler Küche. Am Infinity Pool gibt es frische Salate und Sandwiches für den kleinen Hunger zwischendurch, während das Andiama Bistro am großen Hauptpool des Resorts mit frisch gebackener Pizza und Nudelgerichten für mediterranes Flair sorgt.

Das JA Manafaru ist ab dem Male International Airport mit dem Wasserflugzeug innerhalb von 75 Minuten erreichbar. Zum Resort gehören 84 Villen, am Strand oder am Meer, acht Restaurants und Bars sowie ein Spa- und Beauty-Bereich. Für Freizeitspaß sorgen zahlreiche Wassersportarten, ein PADI Tauchzentrum sowie ein großzügiger Kinderklub. Die Korallenriffe rund um das Atoll Haa Alifu sind berühmt für ihren Fischreichtum und die Artenvielfalt unter Wasser.

Zum derzeitigen Portfolio der JA Resorts & Hotels zählen das Suitenresort JA Palm Tree Court und das JA Jebel Ali Beach Hotel, beide als Teil des preisgekrönten JA Jebel Ali Golf Resort.  Ebenfalls in Dubai, an der eleganten Flaniermeile „The Walk“ nahe der Dubai Marina, besitzt die Gesellschaft das JA Ocean View Hotel sowie den JA Oasis Beach Tower mit seinen luxuriösen Hotelappartements. Auf den Malediven ist die expandierende Gruppe seit dem Frühjahr 2014 in Besitz des JA Manafaru. Traumstrände und insgesamt 84 Villen befinden sich auf dem tropischen Eiland, inklusive der 48 Over-Water Villas. Unter dem Management von JA Resorts & Hotels steht auch das höchst exklusive Enchanted Island Resort auf den Seychellen. Umgeben vom Blau des Indischen Ozeans und einer lebendigen Unterwasserwelt, verfügt das abgeschiedene Insel-Hideaway über nur zehn kreolisch anmutende Villen mit privatem Pool, Strandzugang und Regenduschen im Freien.

Der JA Shooting Club, das Trainingscamp JA Centre of Excellence, das Eventschiff Divaz, die Außenanlagen des Al Sahra Desert Resorts im Dubailand, das Hatta Fort Hotel am Fuße der majestätischen Hajar Berge, sowie das luxuriöse Dinner-Schiff „Bateaux Dubai“ runden das Freizeitangebot ab. All das auf höchstem internationalen Service-Niveau, gepaart mit typisch arabischer Gastfreundschaft.

 


Veröffentlicht am: 23.10.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit