Startseite  

30.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 23. Oktober 2015

Michael Weyland informiert

(Michael Weyland) Eine Reise ist nicht wie die andere, das ist keine besonders große Weisheit, aber das muss ich heute vorausschicken, da wir heute über das Thema Reisen sprechen. Wir sprechen aber nicht  über irgend eine Art des Reisens sondern über Incentive Reisen. Das ist ein ziemlich weites Feld, das man durchaus auch scherzhaft betrachten kann, wie Jürgen Kampf von TJK feststellt.

Jürgen Kampf:

Wobei man sagen muss, dass heute schon zwei Personen an einem Kiosk und - um es mal mit unserem früheren Kanzler auszudrücken - mit einer Flasche Bier, das wird heute schon als Incentive bezeichnet. Aber es geht eigentlich darum, dass man für die Industrie oder für bestimmte Produkte bestimmte Reisen oder Aktionen zusammenstellt, die durchaus mehr sind als nur ein Hotel und einen Flug zu buchen. Also da gehört schon wesentlich mehr Hintergrund und Idee und Vorbereitung dazu als für eine normale Pauschalreise.


Ein wunderbares Beispiel für eine solche Incentive Reise, wie Jürgen Kampf sie organisiert,  kann man sich am Beispiel eines Autoherstellers aus Osteuropa anschauen.
Jürgen Kampf:
Auf der Grundlage der Idee, wo kommt ein Produkt her, was kann man zeigen oder wie kann man es interessant darstellen, bin ich in Prag unterwegs gewesen und habe mir natürlich auch das Skoda Werk in Mlada Boleslaw, das ist etwa 45 km nördlich von Prag, das habe ich mir angesehen. Und ich habe da gesehen, dass man die Tradition sehr pflegte und in Verbindung mit einer Weltkulturerbestadt, mit der wunderschönen Stadt an der Moldau, der goldenen Stadt Prag, könnte man doch anfangen das man sagt: Wir bringen unsere Kunden, unsere Interessenten, die Leute, die das Auto fahren, wir bringen die Leute dorthin, wo wir herkommen!

Absolut sehenswert ist ohne jede Frage das Skoda Museum in Mlada Boleslav. Noch einmal Jürgen Kampf:
Jürgen Kampf:
Ja, das waren schon Fahrzeuge, die in den Anfängen, den zwanziger und dreißiger Jahren, durchaus schon Premiumcharakter hatten und was bei uns mit Mercedes angefangen hat war natürlich auf der anderen Seite auch der Skoda mit einem Premiumfahrzeug. Es gab damals schon einen Superb, das sind schon richtige – ich sag mal – kleine Staatskarossen gewesen, und das ist natürlich alles auch im sehr hochwertig und sehr schönen, neue gebauten Museum, das in den alten Werkshallen, den ursprünglich alten Werkshallen, die Skoda in Mlada Boleslav hat, dort ausgestellt sind.

Und so viel ist ja wohl klar. Wenn man in Mlada Boleslav ist, dann hängt man auch eine Besichtigung der goldenen Stadt mit dran. Dass die sehenswert ist, muss man nun wirklich nicht mehr erwähnen. Falls doch habe ich es hiermit getan!

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
http://www.was-audio.de/aanews/News20151023_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 23.10.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit