Startseite  

19.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Der 24.

Ja, in zwei Monaten ist es soweit

Was werde ich heute in zwei Monaten machen? Um diese Zeit werde ich wohl genau wie heute am Rechner sitzen und meinen Morgenkommentar schreiben. Worüber, sicherlich wie jedes Jahr über diesen Tag, über Weihnachten.

Bis dahin sind es nun noch genau zwei Monate. Für mich hat längst die Weihnachtszeit begonnen. Es gibt Lebkuchen, die Tage sind deutlich kürzer geworden, ich habe den ersten Schnee gesehen  und der Kamin sorgt für die entsprechende Stimmung und Wärme.

Viele Firmen wollen auf sich und ihre Produkte vor Weihnachten aufmerksam machen. Der Verlosungskalender füllt sich täglich. Daran haben wir alle Spaß. Die Firmen können Sie informieren, Sie können schöne Dinge gewinnen und wir haben gut zu tun. Das nennt man wohl eine win-win-win-Situation.

Das, was wir da in den Rubriken Gewinnspiel und Weihnachten 2015, aber längst nicht nur da, präsentieren, verhilft Ihnen sicherlich zu der einen oder anderen Idee für ein Weihnachtsgeschenk. Ehrlich, mir fällt es jedes Jahr schwerer, eine Idee, nein die Idee für Weihnachtsgeschenke zu haben. Dabei habe ich nur wenige Menschen, die ich beschenke. Wir haben in der Familie vereinbart, dass man auf den Austausch von weihnachtlichen Gaben verzichtet. Doch eine Kleinigkeit soll es dann doch sein. Weihnachten ohne Geschenke, das ist wie ein Weihnachtsbaum ohne Kerzen.

Ich werde mir also noch einige Gedanken machen müssen oder auf den großen Geistesblitz hoffen, bis ich weiß, was ich meinen Lieben unter den Christbaum lege.

Weniger problematisch ist die Frage nach dem Weihnachtsmenü. Auch wenn ich sonst die Abwechslung liebe - zu Weihnachten bin ich eher Traditionalist. Ein Vogel kommt zu den Feiertagen auf den Tisch. Heute in zwei Monaten wird es etwas in Richtung Kartoffelsalat und Würstchen geben.

Das Weihnachtsessen gehört für mich zu den lieb gewordenen Weihnachtsritualen. Ich glaube, solche Rituale sind nur in diesen Tagen für mich wichtig. Wenn ich also so richtig überlege, kann ich auf die nächsten zwei Monate relativ entspannt blicken. Ich freue mich darauf, einen Stollen zu backen. Vielleicht backe ich auch noch einige Plätzchen. Die sind möglicherweise gar nicht so lecker, wie die vom Bäcker, gehören aber für mich auch zum weihnachtlichen Ritual.

Von einigen Menschen habe ich schon gehört, dass sie Weihnachten nicht im gewohnten Kreis feiern wollen. Der soll erweitert werden. Man will Flüchtlinge einladen. Eigentlich eine gute Idee und sicherlich nicht nur ein Geschenk für die bei uns gestrandeten Menschen. Doch wie das so manchmal mit den Geschenken ist: Sie sorgen nicht immer für eitel Freude. Wer mit Flüchtlingen feiern will, soll das vor allem mit allen absprechen, die sich da um die Weihnachtstafel auch sonst versammeln.

Man sollte auch daran denken, dass die meisten Flüchtlinge Moslems sind. Die kennen unsere Weihnacht zumeist kaum. Sie werden auch nicht viel mit der Weihnachtsgeschichte anfangen können und ein weihnachtlicher Kirchenbesuch sorgt sicherlich für mehr als nur Irritationen. Man sollte auch daran denken, dass es keine Sprachbarriere geben sollte. Ich möchte mir nicht vorstellen, zu einem moslemischen Fest eingeladen zu werden und ich kann mit niemand ein Wort wechseln. Das ist sicherlich für alle keine befriedigte Situation. Gut gemeint ist eben nicht immer gut gemacht.

Ich mache mir jetzt mein Frühstück und freue mich schon mal auf die Vorweihnachtszeit.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück und keinen Stress - Weihnachten hin oder her.

 


Veröffentlicht am: 24.10.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit