Startseite  

26.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wenn Winter mehr ist als "nur" weiße Pracht...

Lebkuchenbier, Zudeldatschn & Co. im Frankenwald

Mondlicht-Snowwalk entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze, Schlittenfahrten durch die historische Hofer Innenstadt oder Hundeschlittenrennen quer durch das "fränkische Alaska" - der Frankenwald lockt zur Winterzeit mit zahlreichen Aktivitäten, Angeboten und Veranstaltungen Groß & Klein in den Norden Bayerns. Doch auch fernab von Piste, Loipe und Rodelbahn begeistert die Region seine Besucher mit ihrem alten Handwerk und kulinarischer Brauchtumspflege.

Ein sprichwörtlich heißer Tipp sind die sogenannten "Zudeldatschn" aus dem oberfränkischen Lichtenberg. Seit Generationen sorgen die Hausschuhe der besonderen Art für warme Füße bei eisigen Temperaturen. Die dicken Socken werden in müßiger Handarbeit mit der speziellen Zudelwolle in einem aufwendigen Zupfverfahren gefüttert und abschließend mit einer Ledersohle verstärkt. Nur noch Wenigen beherrschen diese besondere Herstellungsweise der beliebten Hausschuhen und die Exemplare daher sehr begehrt. Jeden ersten Dienstag im Monat treffen sich einige handarbeitsbegabte Damen in geselliger Runde zum gemeinsamen "werkeln". Auch feine Spitze ist im Frankenwald gefragt, die im Ort Nordhalben noch handgeklöppelt wird. Hier gibt es sogar eigens eine Klöppelschule für alle Interessierten, die dieses alte Handwerk erlernen möchten. Für liebevoll und individuell gestalteten und ebenso wärmenden Kopfschmuck während der kalten Jahreszeit finden Häkelfreunde in der fränkischen Mützenschmiede von myboshi genau das Richtige.

Neben der mehrfach ausgezeichneten Sterneküche von Alexander Herrmann und den kulinarischen Kreationen von Richard Lentz, Alexander Schütz und ihren Kollegen, freuen sich die Frankenwald-Gäste ebenso auf die bodenständige Küche der Genussregion Oberfrankens. Mit der nachweislich größten Brauerei-, Bäckerei-, und Metzgereidichte der Welt laden die Wirte und Gastgeber regelmäßig zu kulinarischen Aktionswochen. Unter dem Motto "Wie's Oma kochte und Opa mochte" oder "Ganz wild... auf Wild aus dem Frankenwald!" kehren wieder die Gerichte der alten Rezeptbücher zurück auf die Teller. Während der Adventszeit können im Bayerischen Brauereimuseum der Kreisstadt die Besucher etwa das Lebkuchenbier der Kulmbacher Brauerei kosten.

Nähere Informationen zu den Winterspecials sowie zu den Outdoorangeboten sind bei FRANKENWALD TOURISMUS telefonisch unter +49-(0)-9261-60150 oder unter www.frankenwald-tourismus.de erhältlich. Erste Eindrücke zur Region auch auf facebook.

 


Veröffentlicht am: 30.10.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit