Startseite  

24.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Mehr Sylt

In der Nebensaison ist Sylt in vielerlei Hinsicht reizvoll

Die Natur dreht auf, man selbst kommt runter – und man hat plötzlich wieder mehr Zeit. Ein Walking-Dinner durch Keitum und ein Wochenende voller Literatur sind zwei von vielen Möglichkeiten, die freie Zeit zu nutzen.

Wenn die Temperaturen Pullover-Niveau erreichen, die Tage kürzer werden und der Wind rauer, dann ist die Zeit reif für echte Sylter Herbstmomente. Und die genießt man am besten bei einem langen Spaziergang am schier endlos wirkenden Strand und anschließend in einem der zahlreichen Cafés und Strandbistros der Insel. Hier strecken sich bei einem heißen Tee die Füße ganz automatisch gen Kamin oder kuscheln sich noch ein Stück fester unter die Wolldecke, während die Augen der untergehenden Sonne und den Zugvögeln folgen.

Kenner wissen: In der Übergangszeit zwischen Sommer und Winter bietet Sylt von allem mehr. Mehr Platz für ausgedehnte Spaziergänge am Strand, mehr Zeit zum Plausch mit den Insulanern, mehr vitalisierende Aerosole in der rauen Brandung, mehr frische, gesunde Luft.Die heilsame Verbindung aus rauem Nordseeklima und sanfter Entspannung schenkt Ruhe – was selbstverständlich nicht gleichzusetzen ist mit Langeweile.

Es gibt viele Möglichkeiten, sein persönliches Wohlfühlprogramm auf Sylt zu gestalten. Entweder ganz individuell oder im Rahmen zweier Veranstaltungen:
Bevor der Westerländer Genusspfad am 12. Februar 2016 zum dritten Mal zum kulinarischen Rundgang einlädt, feiert das Walking-Dinner durch Keitum am Samstag, den 7. November, Premiere. Die fünf teilnehmenden Häuser greifen die Philosophie des Genusspfads „Natürlich Sylt“ auf und stellen unter dem Motto „Üüs Söl’ring Lön“ (Unser Sylter Land) Inselprodukte in den Fokus, interpretieren sie mal klassisch und mal völlig neu. Fünf Stationen weist die abendliche Tour auf, beginnend um 18:00 Uhr bei einem Sektempfang im „Benen-Diken-Hof“. Es folgen Besuche im „Amici“, in der „Butcherei“ und im Heimatmuseum mit Produkten der „Sylter Landschlachterei“. Das Dessert kredenzt zum Abschluss ab 22.30 Uhr das „Severin’s“.

Eine andere, eher auf geistige Nahrung spezialisierte Möglichkeit, ist das „Literaturwochenende der Privathotels Sylt“ vom 19. bis 22. November. Das Prinzip ist einfach: Matineen am Morgen, Lesungen am Abend und ein Podiumsdiskussion zum Abschluss, zwischendurch Spaziergänge am tosenden Meer und ganz viel frische Luft, alles garniert mit kulinarischen Besonderheiten. Mit dabei sind unter anderem Hanns Zischler („Das Mädchen mit den Orangenpapieren“) und Doris Dörrie („Diebe und Vampire“). Moderiert wird das Literaturwochenende von Elke Heidenreich und Dr. Rainer Moritz, Leiter des Hamburger Literaturhauses. Die Kinderlesung mit Jasmin Wagner und Thomas Heinze widmet sich den legendären „Geschichten vom Sams“.

Herbstmomente auf Sylt, ganz gleich welcher Art, sind wärmstens zu empfehlen und dank kompletter Arrangements einfach zu genießen.

 


Veröffentlicht am: 09.11.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit