Startseite  

18.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Noch 40 Tage

... dann lassen wir es knallen

Ja, es sind noch 40 Tage bis Silvester. Wie wird dieses Silvester? Diese Frage ging mir heute früh beim Blick auf den Kalender durch den Kopf. Wird es laut wie sonst, werden wir viel Geld für Silvesterböller ausgeben? Werden wir ausgehen? Werden wir in die Metropolen strömen? Werden wieder eine Million Menschen rund um das Berliner Brandenburger Tor ins neue Jahr feiern? Werden sich hunderttausende zu Silvester am Pariser Eifelturm versammeln?

Ich muss gestehen, dass ich es nicht weiß. Viele werden mit Blick auf die Terrorgefahr denken, jetzt erst recht. Sie werden genau das tun, was wir so gern im Munde führen - sich unser Leben nicht von den Terroristen versauen zu lassen. Doch wie groß ist die Angst, wie reagieren wir vielleicht auch eher unterbewusst auf diese für die meisten eher diffuse Angst vor der eigentlich nicht fassbaren Gefahr?

Kann, darf man nach den Anschlägen in Paris, in Mali, in Israel, im Libanon, in Afghanistan und sonst wo auf der Welt das neue Jahr mit Raketen und Böllern begrüßen, die bösen Geister so vertreiben?

Wie schon gesagt, ich weiß es nicht. Ich weiß nur, dass auch ich der Ansicht bin, dass wir uns unsere Lebensart nicht von verrückten kaputt machen lassen dürfen, die im Namen von wem auch immer ihre kranken Vorstellungen uns aufoktroyieren wollen. Wir wissen aus unsere Geschichte, das solche Ideen immer in die Katastrophe führen. Leider endet so ein waffenstarrender Bekehrungswille nicht immer mit dem Untergang der Bekehrer. Man frage nur mal die Ureinwohner in Nord- und Südamerika oder auch in Asien. Vielfach geht es auch mehr als gründlich in die Hose, wie wir es aus unserer eigenen Geschichte wissen.

Was ist zu tun? Wir dürfen unseren westlichen, unseren freiheitlichen Lebensstil nicht nehmen lassen. Das heißt aber nicht, dass wir uns wissentlich in Gefahr begeben sollten. Wir sollten endlich Einigkeit und damit Stärke demonstrieren. Die uns hassen wie die Pest freuen sich doch ein Loch in den Bauch, wenn sich die Politiker in Deutschland, in der Europäischen Union, in Europa und darüber hinaus völlig uneinig sind, wenn jeder sein eigenes kleines nationales Süppchen, sein Parteiensüppchen kocht. Schon dann haben die Mörder von Paris und die von Bamako gesiegt.

Wir sollten, nein, wir müssen jetzt alles tun, um unsere Lebensart zu verteidigen. Wie sollen, wie können wir sonst unser Leben, unsere Freizügigkeit, unsere Weltoffenheit genießen? Wenn wir uns nicht einig gegen die Bedrohung durch den Terror sind, sind nicht nur unsere Werte, dann ist unser Leben in Gefahr.

Ich will nicht mein Leben nach irgendwelchen Terrorwarnungen einrichten. Ich will eine Politik, ich will eine nationale Regierung, eine EU, eine UNO, die alles, wirklich alles dafür tut, dass wir nicht in 40 Tagen im Würgegriff der terroristischen Mörderbanden das neue Jahr begrüßen. Ich will auch nicht, dass in meiner Nachbarschaft ein Asylbewerberheim brennt. Wer so ein Gebäude anzündet, wer Fremde verprügelt, der ist keinen Deut besser als die IS-Mörder.

Jetzt mache ich mein Frühstück. Das werde ich genießen.

Ihnen wünsche ich ebenfalls ein genussvolles Frühstück.

 


Veröffentlicht am: 21.11.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit