Startseite  

23.02.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 9. Dezember 2015

Michael Weyland informiert

(Michael Weyland) Für Autofahrer mit einem hohen Schadenfreiheitsrabatt und günstiger Regional- sowie Typklasse, kann die leistungsstärkere Kfz-Vollkaskoversicherung bis zu 54 Prozent günstiger sein als ein Teilkaskoschutz.

Die Teilkaskoversicherung kommt im Gegensatz zur umfangreicheren Vollkaskoversicherung nur für Diebstahl, Wild-, Glas- und Elementarschäden auf, nicht aber für Vandalismus oder selbstverschuldete Schäden. Daher lohnt sich der Vergleich beider Tarifvarianten. Denn die Vollkaskoversicherung kann durch unfallfreies Fahren und günstige Regional- und Typklassen tatsächlich billiger sein als eine Teilkaskoversicherung.

Schauen wir uns die relevanten Faktoren einmal genauer an:


Dafür, dass die Kfz-Versicherung mit Vollkaskoschutz billiger sein kann als ein Teilkaskotarif, sind folgende Faktoren verantwortlich:  Versicherer stufen Pkw-Halter, die lange unfallfrei fahren, in eine hohe Schadenfreiheitsklasse ein. Daher sinkt der Beitrag für den Vollkaskoschutz jedes Jahr. In der Teilkasko gibt es im Gegensatz zur Vollkasko keine Schadenfreiheitsrabatte. Der Beitrag bleibt also konstant.

Die Einteilung in die Regional- und Typklasse basiert auf Statistiken zur Diebstahl- und Unfallrate für den jeweiligen Fahrzeugtyp und den zugelassenen Ort des Halters. Dies führt zu unterschiedlichen Einstufungen in Teil- und Vollkaskotarifen. Im Fall eines Pkws mit schlechter Typ- und Regionalklasse in der Teilkasko bei gleichzeitig guter Vollkaskoeinstufung kann der Versicherungsbeitrag für den Vollkaskoschutz günstiger sein als der Teilkaskoschutz.

Schauen wir uns mal Beispiele dazu an:

Ein 55-jähriger Pkw-Halter aus Cottbus, der 35 Jahre unfallfrei fährt, zahlt bei Abschluss einer Kfz-Vollkaskoversicherung für einen BMW X5 xDrive z. B. 54 Prozent weniger Beitrag im Vergleich zur Teilkaskoversicherung - in diesem Beispiel ist das ein Unterschied von 371,73 Euro. Für die zwei weiteren exemplarisch ausgewählten Fahrzeuge, Mercedes Benz C-Klasse und VW Multivan, liegt das durchschnittliche Sparpotenzial eines Kfz-Vollkaskotarifs gegenüber des Teilkaskotarifs bei 30 bzw. 35 Prozent. Das ergaben Berechnungen des Vergleichsportals Check24. Für Versicherungsnehmer, die lange unfallfrei fahren und eine Teilkasko abgeschlossen haben, lohnt sich ein Preisvergleich.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
http://www.was-audio.de/aanews/News20151209_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 09.12.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit