Startseite  

20.08.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Die letzte Schlacht am Tigerberg

Damit konnten die chinesischen Filmemacher nicht überzeugen

Beim chinesischen Kino denken die meisten Deutschen wohl zuerst an epische Martial-Arts- und Kung-Fu-Filme. Doch inzwischen versuchen sich die Asiaten auch mit anderen Produktionen einen guten Namen aufzubauen.

Eine solcher Vertreter ist "Die letzte Schlacht am Tigerberg" - einer Geschichte aus dem chinesischen Bürgerkrieg über Spione, Banditen und Soldaten: Das Action-Abenteuer zählt mit einem Einspielergebnis von 150 Millionen US-Dollar zu den zehn erfolgreichsten chinesischen Filmen aller Zeiten und ist nun auch hierzulande auf DVD, Blu-ray und Blu-ray 3D zu haben.

"Die letzte Schlacht am Tigerberg" spielt nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges im China des Jahres 1946. Nach der bedingungslosen Kapitulation Japans herrscht im lange besetzten Riesenreich China Anarchie. Diebesbanden haben sich die Waffenarsenale und ganze Landstriche unter den Nagel gerissen. Nun ist es die Aufgabe der entstehenden chinesischen Armee die verlorenen Gebiete zurück zu erobern. Mit einer Gruppe von nur 30 Mann nimmt es Captain Shao Jianbo mit dem zahlenmäßig weit überlegenen Gegner auf, um als finales Ziel die Bergfestung des skrupellosen Warlords Hawk infiltrieren und stürmen zu können.

Ein Selbstläufer ist der Streifen beim europäischen Publikum trotz aller Historie und berühmter Drehbuchvorlage aber sicher nicht, denn das Machwerk wuchert nicht nur mit übertriebener Action. Auch trieft der Streifen vor unübersehbarem Heldenpathos in bester Hollywood-Manier, wohl auch um die Keimzelle der heutigen chinesischen Armee gebührlich auf der Kinoleinwand darzustellen.

Letztlich ist die propagandataugliche Umsetzung dieses Filmstoffes, den in China wohl jedes Kind auch als Roman und Oper kennt, unglaubwürdig, unrelativiert und übertrieben. Hier die Guten, dort die Bösen, auf in den Kampf! So lautet die vereinfachte Ausgangslage dieses geballten Bombastkinos made in China! Wem das genügt, der kann hier durchaus zugreifen und sich an wirklich üppigen Special-Effects erfreuen.

Die letzte Schlacht am Tigerberg
Studio: Kochmedia
Preis: 12,99 Euro
ASIN: B015Z7Z0XY (Blu-ray)
Erschienen: 3. Dezember 2015

Bewerung: 2 von 5 Sternen

 


Veröffentlicht am: 12.12.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

Männermode - mal schauen?

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit