Startseite  

25.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Der Andreassteig

... der Kiewer Montmartre

Wanderer, kommst Du nach Kiew, dann besuchst Du sicherlich das Höhlenkloster, den Maidanplatz und den Chreschtschatyk mit seinen Häusern im Stalin-Zuckerbäckerstil.

Wanderer, kehrst Du dann schon wieder der ukrainischen Hauptstadt den Rücken, weil Du vielleicht nach Odessa weiter reist, so hast Du eine kleine aber feine Straße einfach verpasst. Diese Straße ist der Andreassteig. Du findest ihn im historischen Stadtviertel Podil am rechten Ufer des Dnepr im Zentrum von Kiew.

Die Kiewer sind nicht unbedingt zurückhaltend, wenn es um ihr nur 750 Meter langes Kleinod geht. Sie behaupten, dass der Andreassteig nach dem Apostel Andreas benannt wurde. Er soll, so will es die Legende, vor 2000 Jahren(!) auf diesem Weg vom Dneprufer den Hügel hinauf gestiegen sein und dort die Gründung einer großen christlichen Stadt vorhergesagt haben. Zumindest haben ihm die Kiewer am oberen Ende des Andreassteigs die St.-Andreas-Kirche errichtet. Wahrscheinlicher ist, dass die steile Straße von eben dieser Kirche ihren Namen erhielt.

Heute ist die Straße, die ihr anderes Ende am Kontraktowa-Platz hat, ein Eldorado für Künstler und Touristen. Der Kiewer Montmartre lädt ein, Kunst und Kunsthandwerk zu bestaunen und zu kaufen. Achtung: Hier ist Handeln nicht nur erlaubt, sondern sogar erwünscht.

Der Андріївський узвіз/Andrijiwskyj uswis protzt auch mit dem „Schloss Richard Löwenherz“. Das ist eigentlich ein im 19. Jahrhundert im neogotischen Stil errichtetes Haus. Kulturhistorisch viel wichtiger sind die Galerien, die Künstlerateliers, Theater und Museen. Das bedeutenste Museum ist das im Haus Nummer 13 beheimatete Michail-Bulgakow-Museum. Eher ein Kuriosum ist das Eine-Straße-Museum.

Übrigens: Wanderer, auf dem Andreassteig kann man auch sehr gut essen - vor allem original ukrainische Gerichte.



Lust auf Kiew? Lust auf die Ukraine? Dreizackreisen ist der Spezialist.

 


Veröffentlicht am: 30.12.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit