Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Skifahren mit Sicherheit

Skifahren ist cool, macht Spaß und liegt voll im Trend! Die Stars des FIS World Cup faszinieren ein Millionenpublikum. Unvorstellbar, dass Maria Riesch oder Felix Neureuther ohne Sturzhelm an den Start gingen. Die meisten Hobby-Abfahrer und ungeübten Skitouristen sind da weit weniger vorsichtig. ARAG Experten geben wichtige Sicherheitshinweise, damit der Skiurlaub nicht im Krankenhaus endet.

Helme können Leben retten

Das wird kein Sicherheitsexperte bestreiten! Unabhängig von der aktuell intensiv geführten Diskussion über eine generelle Helmpflicht raten ARAG Experten, die seit vielen Jahren eng mit dem Deutschen Skiverband (DSV) und der Arbeitsgemeinschaft Sicherheit im Sport (ASiS) kooperieren, zum Tragen von Helmen auf der Piste. Nicht nur für Kinder und Jugendliche, für die in Italien schon seit 2005 eine Helmpflicht beim Skifahren besteht, sondern für alle Skifahrer sollte der Helm ein selbstverständlicher Teil der Ausrüstung sein. Denn obwohl die Zahl der Skiunfälle vor allem durch die technisch verbesserte Ausrüstung, z.B. Carvingski, Skibindungen und persönliche Schutzausrüstung (PSA), seit den 90er Jahren stetig zurück geht, kann das Helmtragen helfen, die Schwere und Zahl der auftretenden Kopfverletzungen zu reduzieren.

Rückenprotektoren

Neben Kopfverletzungen können auch Verletzungen der Wirbelsäule langfristige Gesundheitseinschränkungen zur Folge haben. Einen guten Schutz bieten in solchen Fällen Rückenprotektoren, die immer mehr Skifahrer und Snowboarder unter dem Anorak tragen. Die Protektoren schützen sowohl vor schweren Rückenverletzungen als auch vor Rippenbrüchen. 

Vorbeugen ist besser

Skifahren verlangt einige Fähigkeiten, die im Alltag nur unzulänglich trainiert werden. Daher raten ARAG Experten allen Skiurlaubern, sich das ganze Jahr über mit Sportarten wie z.B. Jogging, Fahrradfahren, Schwimmen oder Inline-Skating fit zu halten. Spätestens einige Wochen vor der Skisaison sollten mit spezieller Skigymnastik bestimmte Muskulaturgruppen wie Gesäß-, Oberschenkel-, Waden- und Hüftmuskulatur ganz gezielt auf die ungewohnte Belastung bei der Abfahrt vorbereitet werden. Vor Ort sollten Winterurlauber sich nicht gleich am ersten Tag auspowern; zwei kürzere Streckeneinheiten über den Tag verteilt sind besser, als den ganzen Tag durchzufahren. Nach spätestens drei Tagen sollten Skiurlauber einen Ruhetag einlegen, da muskuläre Übermüdung zu Koordinationsproblemen führen und dadurch Unfälle verursachen kann.

Ausrüstung checken

ARAG Experten raten auch die Ausrüstung vor dem Skiurlaub einem Fitnesstest zu unterziehen. Die Bindungseinstellung der Skier sollte jährlich vom Fachmann überprüft werden. Auch sollten Belag und die Stahlkantenschärfe untersucht und wenn nötig in Stand gesetzt werden. Die Sohle der Skischuhe darf nicht abgelaufen oder verschlissen sein, und bei Kindern muss zudem die Größe des Schuhs kontrolliert werden. Auch dem Skistock gebührt eine gewisse Aufmerksamkeit: Überprüft werden sollte, ob Stockspitze, Griffe und Schlaufen in Ordnung sind. Zu einer angemessenen Skikleidung gehören Mütze, Helm, Handschuhe, Sonnencreme sowie die wind- und wasserfeste Oberbekleidung. Weitere Hinweise zur Sicherheit auf der Piste findet man in zwei Broschüren, die unter www.arag-sport.de kostenlos angefordert werden können.

Sicher mit Durchblick

Der richtige Durchblick – also gutes Sehen – ist eine wesentliche Voraussetzung für eine sichere und erfolgreiche Abfahrt, denn laut Auswertungsstelle für Skiunfälle der ARAG Sportversicherung gehen ca. 80 Prozent aller Unfälle ohne Fremdverschulden auf das Konto von Seh- und Wahrnehmungsfehlern. Daher raten ARAG Experten fehlsichtigen Skifahrern, immer eine Sehhilfe einzusetzen. Kontaktlinsen kombiniert mit einer Skibrille sind beispielsweise ein optimaler Schutz vor möglichen Gefahren auf der Piste. Übrigens: Auch für Normalsichtige sollte die Skibrille zum obligatorischen Outfit gehören. Mit ihren bruchsicheren Scheiben schützt sie vor Fahrtwind, UV-Strahlen und gefährlichen Blendungen. Mehr Informationen zum Thema gutes Sehen im Sport findet sich unter www.sehenimsport.de

Pistenrowdys müssen haften

Wer sich auf Skipisten rüpelhaft verhält muss für die Folgen geradestehen. Das entschied das Landgericht Coburg im Streitfall zwischen einer Skiläuferin und einem Snowboarder (LG Coburg, Az.: 14 O 462/06). Bei einem Zusammenstoß der beiden stürzte die Frau und brach sich dabei ein Bein, Rippen und ein Handgelenk. Während der Snowboarder jegliche Schuld von sich wies, hielt die Skifahrerin diesen für den alleinigen Unfallverursacher und forderte von ihm 10.000 Euro Schmerzensgeld. Das Gericht entsprach dem Antrag teilweise und verurteilte den Snowboardfahrer zur Zahlung von 4.800 Euro. Die Richter beriefen sich auf die Regeln des Internationalen Ski-Verbandes (FIS), die u.a. das Gebot des kontrollierten Fahrens zugrunde legen. Da auch für die Frau nicht festgestellt werden konnte, dass sie sich an diese Vorgaben gehalten hat, wurde ihr eine Mitschuld angelastet, erläutern die ARAG Experten und verweisen nochmals auf die FIS-Verhaltensregeln für Skifahrer und Snowboarder: www.ski-online.de/2140-Fis-regeln.htm

Gut versichert in den Wintersport

Gemeinsam mit der ARAG bietet der DSV seinen Mitgliedern Versicherungspakete, die genau auf die Bedürfnisse von Skifahrern abgestimmt sind. Diese beinhalten sowohl eine Unfall- und Haftpflichtversicherung, als auch Rechtschutz und Versicherungsschutz bei Skibruch/Skidiebstahl. Informationen finden sich unter www.arag-sport.de/de/ski/content.shtml.

Immer informiert sein?

Lesen Sie auch diese Artikel:

Abfahrt mit Höhenrausch
Ski Open 2018 in St. Anton am Arlberg/Tirol
Aus zwei mach eins
Kitzbühel startet in die Skisaison
Lautlos durch die Winterlandschaft
Wintersportvergnügen der Superlative
LAAX OPEN 2019
Winterspaß abseits der Pisten
Skiparadies Osttirol
Erste deutsche Meisterschaft Snow-Volleyball
Rauf auf die Bretter, rein in den Schnee
3. Rodeltestival am Elfer im Stubaital
Königsdisziplin Heliskiing – Mythos und Traum
Winterwandern im „Europäischen Wanderdorf Pfronten“
Pitztal Wild Face 2018
Schlitten, Schnee-Skateboard & Co.
Langlaufen für jedermann
Neues aus den Schweizer Wintergebieten
Ins Gelände – aber sicher!
Neues aus der Schlick 2000
Einmalige Naturkulisse
Massenstart als Familie
„Pisten frei!“ schon am 25. und 26. November
Die drei schönsten Schneetouren im Lesachtal
Snowboard Event LAAX OPEN 2018
Malbun - schneesicher, familiär und idyllisch
Langlaufsaison in der Ferienregion Andermatt
Fjällräven Polar 2018
Skitourengehen, wenn andere noch wandern
Skilanglauf trifft den Wunsch der Deutschen
Jubel in Gstaad
Von Airboarding bis Schneegolfen
Loipenspaß mit Weltcup-Ass Gianluca Cologna
Skilanglauf – die nahezu perfekte Sportart
Mit Talent und großem Einsatz
Hinter den Kulissen
Innsbruck – home of freestyle
Mutprobe im historischen Badekostüm
Montafon: 6. Jäger-Ski-Weltmeisterschaft
Langlauf – keine „Spur“ der Langeweile
Fahrspaß auf zwei Brettern trotz künstlicher Gelenke
Aktiv durch den Winter
Hier haben Zwergerl Vorfahrt
Bergauf & bergab
Zum Skifahren ist es nie zu spät
Vail Resorts/USA: Perfekte Voraussetzungen für Wintersportler
Alternative holländische 11-Städte-Tour 2016
Fahrerflucht auf der Piste
Teure Bergung nach Skiunfall - wer zahlt?
Goldfieber am Königssee
Mit leisen Fellen auf unberührten Pfaden
Das ist neu in den Skigebieten
Geheimtipp Fatbiken
Von Winterspeck, gsunden Haxn und einem gscheiten Skianzug
Skipässe werden um bis zu 12 Prozent teurer
European Freeski Open LAAX 2015
Burton European Open-Sieger stehen fest
LAAX 2015: Die Gewinner sind
Sportliche Höchstleistungen in Laax
Snowboarden der Extraklasse in LAAX
Wintersporttipps vom Olympioniken
16. Burton European Open presented by MINI
Auf schnellen Kufen übers Eis
„Zurück auf die Bretter“ in der Alpenregion Tegernsee Schliersee
Burton European Open 2015 presented by MINI in LAAX
Winter-Abenteuer in den Rocky Mountain States
Auf die Piste, fertig, los
Burton European Open 2015 presented by MINI
LAAX lädt zu den European Freeski Open 2015
Laax: Skandinavier siegten
7. EUROPEAN FREESKI OPEN in Laax
European Freeski Open zurück in LAAX
Young Sports und Schneekompetenz in Serfaus-Fiss-Ladis
Zurück zum Sport - SkiReha
Die 15. Burton Europen Open presented by MINI
Skiunfall
Edelstahl Rostfrei auf der Piste
Sicherheit im Wintersport
Neueröffnung des Olympischen Museums in Lausanne
Die 15. Burton European Open 2014
Burton European Open presented by MINI
Let’s Go BEO – Burton European Open 2014
Trend Eisstockschießen
Über 600 Kids beim grossen Finale in Saas-Fee
Alle Skipisten weltweit in einer App
Kino-Charts: US-„Verblendung“ neu auf Platz zwei
Echte Erfahrungsberichte direkt von der Piste
Runter vom Sofa: Raus zum Wintersport!
Ski und Rodel gut?
Allalin 360 Saas-Fee – Sieg für Podladtchikov
Fulda Challenge setzt auf Kia-SUVs
29. Allalin-Rennen in Saas-Fee – Zurbriggen ungeschlagen
Saas-Fee-Ice On Tour: Markus Bendler erneut gefeierter Sieger
Ice On Tour – Das härteste Nacht-Skitouren-Rennen in der Schweiz!
Mit Sicherheit mehr Spaß und Genuss
FIS-Regeln – Verkehrsrecht auf Skipisten
Skifahren mit Sicherheit
Mehr Pistenspaß auf neuen Abfahrten
Getestet: Skigebiete
Saas-Fee-Snowboard FIS Weltcup: Gold für Xuetong Cai und Tore Holvik
Skicross-Weltcup in Grasgehren: „Ski Adrenalin“
Saas-Fee: Slowenien und Finnland ganz oben auf dem Treppchen
Harff trifft: Daniel Andenmatten, OK-Präsident des FIS Snowboard Weltcup in Saas-Fee
Saas-Fee: FIS Snowboard Weltcup lockt
Die Dirigenten der Pistenraupe
Saas-Fee: Die Snowboard-Welt-Elite hält Hof
Für alle Außenschläfer: YUKON ARCTIC ULTRA
Ski- und Snowboardunfälle: Gefahr bei gutem Wetter
Ski- und Snowboardunfälle: Wintersportler schätzen Risiken falsch ein
Skihelme und Skibrillen für Kinder und Jugendliche: Schlechter als für Erwachsene
Jeder Dritte ist im Blindflug unterwegs
Ski und Rodeln gut
Gefährliche Sportart: Skifahren
Rodelspaß mit dem richtigen Schlitten
Mit Humor, Kondition und Publikumsgunst aufs Weltmeister-Treppchen
Snowtime + Showtime = Obertauern
FIS - Regeln sind rechtlich bindend
Engadin Skimarathon begeistert zum 41. Mal
Mit Helm auf die Piste
Sensation: Lanson-Team gewinnt Snow Arena World Cup
Schlittenhunderennen - Action in den Schweizer Alpen
Top-Events in der Ferienwelt Winterberg
In Serfaus-Fiss-Ladis sieht man Schwarz
Sicher und gesund auf der Piste
Schneeball-Schlacht Weltmeisterschaft – Jetzt bewerben
Langlaufen lernen in sechs Stunden
Mehr Skispaß im Trentino
Gratis Skifahren in Kitzbühel

 


Veröffentlicht am: 12.01.2009

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit