Startseite  

26.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Einkaufen

... aber wo?

Gestern sah ich beim Zappen kurz in einen Fernsehbeitrag rein, in dem es darum ging, wo man bessere Lebensmittel kaufen kann - im Supermarkt oder beim Discounter. Supermarkt oder Discounter? Gibt es da überhaupt einen Unterschied? Was ist ein Supermarkt, was ein Discounter?

Wie üblich bemühte ich Wikipedia. Da erfuhr ich, dass ein Supermarkt (von lat.: super über, mercatus Handel) ein großes Einzelhandelsgeschäft ist, das Lebensmittel, Genussmittel und meistens auch Drogerieartikel, aber auch andere Erzeugnisse für den täglichen Bedarf anbietet und das auf einer Verkaufsfläche von mindestens 400 m² und weniger als 1500m². Wie Wikipedia weiter verrät, bezeichnet man als Discounter (Scheinanglizismus von englisch discount ‚Preisnachlass‘, ‚Rabatt‘) Unternehmen des stationären Einzelhandels, die sich tendenziell durch ein relativ schmales und flaches Warensortiment, einfache Warenpräsentation, oft relativ kleine, aber intensiv genutzte Verkaufsflächen und durch geringere Verkaufspreise als bei Mitbewerbern anderer Betriebsform auszeichnen. Weiter ist zu lesen, dass der „Siegeszug von Selbstbedienung und Discounting“ auf die erfolgreiche Niedrigpreispolitik der Discounter, vor allem im Lebensmitteleinzelhandel, jedoch mehr und mehr auf zwei spezifischen Erfolgsfaktoren, a) auf qualitativ hochwertigen Eigenmarken und b) auf dem Finanzierungsvorteil, der aus einem über 52-maligen Lagerumschlag des gesamten Sortiments pro Jahr beruht.

Nach der Recherche war ich so klug wie zuvor. Ist eine kleine Kaufland-Filiale nun ein Discounter? Schließlich gibt es auch hier Rabatte und eine Eigenmarke. Ist ein Aldi mit einer Verkaufsfäche von über 400 Quadratmetern und teuren Angeboten wie beispielsweise vor Weihnachten kein Discounter sondern ein Supermarkt? Was ist dann eigentlich ein Hofladen in einer großen Scheune, der neben der Eigenmarke auch fremde Produkte und Non-Food-Produkte in Selbstbedienung anbietet? Wozu zählen die eher kleineren Bio-Märkte? Sind das Bio-Supermärkte oder Bio-Discounter?

Einfach wird es bei den kaum noch vorhandenen "Tante Emma-Läden" oder den kleinen Läden auf den Dörfern. Die sind eben einfach kleine Läden. Dazu kommen dann noch die reinen Fachgeschäfte wie Bäcker, Fleischer, Fischläden und was es da noch so gibt. Wobei, so einfach ist das ja auch nicht mehr. Schließlich bekomme ich auch in diesem Läden Dinge, die da eigentlich nichts verloren haben. Klar, das sind alles keine Vollsortimenter. Doch wie ist bei Wikipedia bezüglich der Discounter zu lesen: "... relativ schmales und flaches Warensortiment, einfache Warenpräsentation, oft relativ kleine, aber intensiv genutzte Verkaufsflächen." Ist demnach auch so manches Einzelhandelsgeschäft etwas ähnliches wie ein Discounter? Zugegeben, hier fehlt zumeist der Rabatt.

Wenn ich nun darüber nachdenke, wo ich eigentlich immer einkaufen gehe, so sind das Supermarkt-Discounter, Einzelhandes-Discounter oder Discounter-Supermärkte. Man kann auch einfach von Geschäften reden. Das eine hat ein riesiges, das andere ein etwas kleineres, das dritte ein sehr überschaubares Angebot. Hier gibt es niedrige Preise und Rabatte, da gibt es Rabatte auf durchaus fair kalkulierten Preisen und da gibt es höhere Preise und manchmal Rabatte.

Was bleibt als Fazit? Nehmen wir mal die wirklichen Fachgeschäfte raus, so gibt es kaum Unterschiede. Die einen nennen sich Discounter und sprechen eine besonders preissensible Klientel an. Die anderen nennen sich Supermarkt und wollen sich so vom Discounter etwas absetzen. Ob das eine Produkt in dem einen Einkaufstempel besser/preiswerter ist, als in dem anderen, das muss jeder selber entscheiden.

Wo habe ich eigentlich meinen Morgenjughurt gekauft? Wo erwarb ich den Kaffee? Ich weiß es gar nicht mehr.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück.

 


Veröffentlicht am: 08.01.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit