Startseite  

21.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Kunst vor Bergkulisse

ZOTT ARTSPACE DOLOMITES im Hotel Fanes präsentiert neue Ausstellung

Der von dem Münchner Unternehmer Christian Zott und dem Südtiroler Hotelier Reinhold Crazzolara gegründete Kunstraum ZOTT ARTSPACE DOLOMITES im Dolomiti Wellness Hotel Fanes in St. Kassian präsentiert seinen Besuchern jeweils während der Winter-Saison von Weihnachten bis Ostern Ausstellungen internationaler Gegenwartskunst. Am 15. Januar 2016 findet um 19 Uhr eine Vernissage in Anwesenheit der Künstler statt.

Bis 25. März 2016 zeigt der im vergangenen Jahr erfolgreich eröffnete Ausstellungsraum in den italienischen Dolomiten in Kollaboration mit der renommierten Bozener Galerie Alessandro Casciaro zwei international erfolgreiche Positionen zeitgenössischer Kunst im Dialog: Die US-amerikanische Fotokünstlerin Beth Moon begegnet mit ihrer gefeierten Serie „Diamond Nights“ dem Südtiroler Bildhauer Lois Anvidalfarei mit seinen mehrfach ausgezeichneten Darstellungen des menschlichen Körpers.

Die Ausstellung widmet sich dem Verhältnis von Natur und Kultur. Bei aller Verschiedenheit sind es gerade die inhaltlichen und die ästhetischen Bezüge zwischen den beiden Künstlern, die diesen Dialog zu einem Erlebnis machen.

Die Fotografin Beth Moon lebt und arbeitet in der Nähe von New York. Seit bald 15 Jahren widmet sie sich der fotografischen Darstellung der ältesten Bäume der Welt und wurde dabei zu einer der bedeutendsten Vertreterinnen des Palladium-Print-Verfahrens. In ihrer neuesten Werkserie wendet sie sich erstmals der Farbfotografie zu und fotografierte einige der ältesten Bäume Afrikas in mondlosen Nächten. Dank langer Belichtungszeiten entstanden so spektakuläre Aufnahmen der alten Baumriesen vor einem atemberaubenden Sternenhimmel.

Der Bildhauer und Zeichner Lois Anvidalfarei lebt und arbeitet in Abtei, Südtirol. Er gilt als einer der bedeutendsten Künstler Südtirols, der national und spätestens seit seiner Teilnahme an der 54. Biennale di Venezia im Italienischen Pavillon auch international große Anerkennung genießt. Seit dem Abschluss seines Studiums an der Akademie der Bildenden Künste in Wien widmet sich Lois Anvidalfarei in seinen Arbeiten der künstlerischen Erforschung des menschlichen Körpers und dem Thema der Figur im Raum. Seine Darstellungen menschlicher Körper in ungewöhnlichen Positionen spüren immer auch der Bedingtheit der menschlichen Existenz nach, die sich nicht zuletzt aus der natürlichen Umgebung ergibt.

Ziel der Initiatoren war es, inmitten einer der schönsten Landschaften der italienischen Alpen einen Begegnungsraum für Künstler, Kunstfreunde und Sammler zu schaffen, um die Begeisterung an der vielfältigen Welt der Kunst an ein breites Publikum weiterzugeben und gemeinsam Orte der Inspiration entstehen zu lassen.

Die Ausstellung ist von Dienstag bis Samstag zwischen 16 bis 20 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet.

 


Veröffentlicht am: 13.01.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit