Startseite  

29.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Helau auf Papamiento

Karnevalsausflug auf die Karibikinsel Aruba



Das Herzstück des arubanischen Karnevals ist die Musik. Sie gibt den Takt für die Umzüge an, inspiriert die Umzugsteilnehmer und verbindet die Zuschauer – die Klänge von Calypso, Tumba und Roadmarch sind an den Karnevalstagen nicht aus Arubas Straßen wegzudenken und auch Brass Bands gehören auf Aruba zum Karneval dazu wie bei uns Clownsnasen.


Zu Beginn der Karnevalssaison finden jedes Jahr zahlreiche Wettbewerbe statt, bei denen jeder Arubaner seine Kompositionen einreichen kann. Es winkt der Titel für den Karnevalshit der Saison. Bis die närrischen Charts stehen, lassen sich die Inselbewohner einfach vom Sound des Vorjahres bei Laune halten.

Der Karneval, einst aus der christlichen Tradition entsprungen sich aller Fleischeslust zu entledigen, bevor man sich religiösen Ritualen widmete, nahm auf Aruba in den 50er Jahren an Fahrt auf. Die Gastarbeiter von der Nachbarinsel Trinidad brachten ihre Karnevalszeremonien mit nach Aruba, wo diese mit Begeisterung aufgegriffen wurden. In den darauffolgenden Jahren kamen immer mehr eigene Elemente hinzu, bis der Karneval in den 80er Jahren zu einem wahren Kassenschlager wurde.

Anders als in vielen anderen klassischen Karnevalshochburgen beginnt der Karneval auf Aruba am Samstag im Morgengrauen mit dem Jouvert Morning, einem wilden und fröhlichen Umzug in San Nicolas. Sowohl die Hauptstadt Oranjestad als auch San Nicolas sind von großer Bedeutung für den Karneval, deshalb gibt es in beiden Städten je einen Hauptumzug, die sogenannte Grand Parade. Am Montag ruht der Karneval – die Regierung hat sogar einen offiziellen Feiertag eingerichtet, damit sich die Insulaner von den Strapazen des Feierns erholen können. Am Dienstag schließlich nehmen die karibischen Jecken einen letzten Anlauf und tragen bei der symbolischen Verbrennung von König Momo den Karneval zu Grabe.

In diesem Jahr findet der Karneval vom 6. bis 10. Februar statt. Wer es dann nicht nach Aruba schafft, dem sei das allwöchentliche Carubbian Festival ans Herz gelegt. Jeden Donnerstagabend wird in San Nicolas der Geist des arubanischen Karnevals mit Livemusik, Shows und traditionellen Speisen zum Leben erweckt.

Weitere Informationen unter www.aruba.de

Foto: Aruba Tourism Authority

 


Veröffentlicht am: 27.01.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit