Startseite  

18.06.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

32. Printemps des Arts Festival in Monte Carlo

Musikalischer Frühling in Monaco mit deutschen Orchestern

(kms) Die winterliche Rallye de Monte Carlo  fand gerade erst ihr Ende. Doch die  Vorfreude auf den Frühling, genauer gesagt den Frühling der Künste, ist bereits riesig, denn das 32. Musikfestival Printemps des Arts de Monte-Carlo vom 19. März bis 10. April 2016 steht in den Startlöchern. Bei dem international beliebten Festival kommen nicht nur Musikliebhaber an ganzen vier Wochenenden voll auf ihre Kosten, auch für Kunstinteressierte ist das jährliche Festival ein Highlight.

Bereits zum 32. Mal jährt sich das Festival unter der Schirmherrschaft der Prinzessin von Hannover, Caroline und der Direktion von Marc Monnet. An den Wochenenden verzaubert das renommierte Kulturvergnügen jeweils von Freitag bis Sonntag die zahlreichen Besucher mit einem einzigartigen Programm aus Musik, Tanz, Performance und plastischer Kunst. Natürlich wurden auch 2016 wieder großartige Künstler aus der ganzen Welt eingeladen.

Darunter sind auch wieder namhafte deutsche Musiker, wie das Deutsche Symphonie-Orchester aus Berlin, die Bamberger Symphoniker, die NDR Radiophilharmonie sowie das Radio-Sinfonieorchester des SWR aus Stuttgart. Sie werden verschiedene Symphonien von Gustav Mahler spielen, dessen Wirken den Mittelpunkt des Programms bilden. Zum Musik-Genie wird es ebenfalls eine Ausstellung und Filmvorführung geben. Darüber hinaus gibt es zu jeder Ausgabe des Printemps des Arts-Festivals einen  besonderen musikalischen Fokus. In der Vergangenheit waren das etwa Musik aus dem Kongo oder ein kambodschanisches Ballett. 2016 wird das musikalische Herzstück des Festivals Musiktraditionen aus der französischen Bretagne bilden.

Einer der traditionellen Höhepunkte des Printemps des Arts-Festival ist die Überraschungsnacht. Die Gäste wissen weder, was sie hören werden, noch wo das Konzert stattfindet. Sie wissen noch nicht einmal, wie sie dorthin gelangen. In der Vergangenheit zum Beispiel brachte ein Reisebus alle Teilnehmer von Nizza nach Menton oder eine Dampflok transportiere die begeisterten Gäste nach Cannes. Schauplätze wie der Salle Empire im Hôtel de Paris, das Auditorium Rainier III., das Ozeanographische Museum, der Life Club oder die Saint-Michel Kirche verleihen den Überraschungsnächten stets ein unvergessliches Ambiente.

2016 gibt es neben den bewährten Programmpunkten und Highlights auch ein paar Neuheiten. Im eigenen Festival Radio werden alle Konzerte rund um die Uhr im Livestream zu hören sein. Mit dem Printemps des Arts de Monte-Carlo wurde ein eigenes Musiklabel gegründet, das CDs zum Festival produzieren wird. In Gesprächsrunden mit Musikwissenschaftlern werden aktuelle Entwicklungen zu Themen wie dem Musik-Publikum, der heutigen Oper und der Musikindustrie im  Allgemeinen diskutiert. Auch vor dem eigentlichen Festival locken spezielle Musikprogramme: So sind zehn Wanderkonzerte der sogenannten Musik-Karawane in der Region um Monaco geplant. Auch Nachwuchstalente sollen nicht zu kurz kommen und dürfen bei zehn Privat- und Hauskonzerten ihr Können beweisen.

Tickets für die einzelnen Konzerte sind ab 10 Euro bis maximal 50 Euro erhältlich, ermäßigt sogar ab 8 Euro. Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt. Nähere Informationen zum Programm und dem Spielplan sind auf der offiziellen Website www.printempsdesarts.mc/ erhältlich. Dort gibt es auch weitere Informationen zu Monacos Veranstaltungen sowie Vorschau-Videos, um sich einen visuellen Eindruck machen zu können. Karten können unter der Telefonnummer +377 98 06 28 28 von Montag bis Samstag, (10:00 – 17:30 Uhr) reserviert werden.

Quelle: Monaco Tourismus- und Kongressbüro, c/o Kaus Media Services

 


Veröffentlicht am: 27.01.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit