Startseite  

25.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Das Haubenrestaurant auf 1.850 Metern am Katschberg

Gourmetabende auf der Gamskogelhütte und traditionelle Hüttenkulinarik

Das Urlaubsangebot am Katschberg ist vielseitig. So auch die Auswahl an gutem Essen. Denn was wäre Kärnten ohne seine Kasnudeln und das Salzburger Land ohne seine beliebten Kasnocken? Schade, wenn man auf eines davon verzichten muss – und schön, dass die Ferienregion Katschberg die besten Traditionen aus beiden österreichischen Bundesländern an einem Ort vereint.

Mit dem Skidoo zum Gourmetabend auf der Gamskogelhütte


Hat man den Weg zum Gourmetabend auf dem Katschberg geschafft, wird man gleich mit offenen Armen empfangen. Richtig gut duftet es schon in der warmen Stube. Denn dort dort steht bereits Josef Steffner hinter dem Herd. Eigentlich kocht er sonst nur in der eigenen Küche im 3-Hauben-Restaurant im Salzburger Lungau. Doch zwischen Dezember und März präsentiert Josef Steffner seine Kochkünste auf der Gamskogelhütte. Schnell wird die traditionelle Einkehr auf 1.850 Höhenmeter zum Haubenrestaurant.

An noch zwei weiteren Terminen bis März 2016 erwartet die Gäste ein 5-Gänge-Menü mit Weinbegleitung. Die korrespondierenden Weine werden von den Gast-Winzern empfohlen und präsentiert.

15. Februar 2016: Weingut Waldschütz – Straß – Kamptal
07. März 2016: Weingut Marinshof – St. Ulrich – Neusiedl/Zaya

Leistungen und Preise
18:00 Uhr: Auffahrt vom Treffpunkt auf die Gamskogelhütte mit dem Skidoo
18:15 Uhr: Schlumberger-Empfang auf der Gamskogelhütte
ab 18:30 Uhr: Gourmetabend mit 3-Haubekoch Josef Steffner vom Mesnerhaus; 5-Gänge-Menü mit Weinbegleitung der verschiedenen Winzer
anschließend: Schlittenfahrt ins Tal
Preis: 109 Euro pro Person

Tradition & Genuss am Katschberg

Auf der Sonnenseite der Alpen, entlang der Grenze von Salzburg und Kärnten, werden Traditionen auch heute noch gelebt. Dazu gehören auch die traditionellen Einkehrschwünge auf den Hütten. Ob beim Skifahren, beim Winterwandern oder abends zum Dinner. Gut, dass die Familien-Ferienregion Katschberg auch außerhalb der Gourmetabende kulinarisch etwas zu bieten hat. Denn was wäre ein Winterurlaub am Katschberg ohne Pferdekutschenfahrt?

Und so geht die kulinarische Reise mit der Pferdekutsche weiter. Zwei kräftige Schlittenpferde ziehen den Schlitten vom Ortszentrum bis zur vier Kilometer entfernten Pritzhütte. Dort angekommen heißt es „Rein in die gute Stube und aufwärmen“. Am besten mit einer Suppe, im Topf serviert, mit hausgemachten Kasnudeln und zum Abschluss noch ein flaumiger Kaiserschmarren.

Nicht ganz so traditionell wie in der Pritzhütte verläuft ein Abend in der Kärntner Ainkehr mitten im Skigebiet. Auf Wunsch werden die Gäste mit der hauseigenen Hummer-Limousine abgeholt und zum Restaurant gebracht. Besonders beliebt in der Ainkehr ist das Fondueessen.

Fotos: Holitzky / VB Katschberg/Gamskogelhütte

 


Veröffentlicht am: 04.02.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit