Startseite  

24.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Integration

Wollen wir die wirklich?

Integration, das ist seit Jahrzehnten das Zauberwort, wenn es um dem Umgang von Deutschen mit Ausländern geht. Die sollen sich integrieren. Was damit wirklich gemeint ist, weiß aber wohl niemand so wirklich.

Ausländer sollen sich integrieren! Wollen wir das wirklich? Wenn sich Ausländer immer und überall integriert hätten, dann würden die Amerikaner - die, die aus dem Ausland kamen - mit Federschmuck rumlaufen und Übeltäter an den Marterpfahl stellen. In Australien würden dann auch die Weißen sich anmalen und barfuss durch die Wüste streifen.

Wenn sich alle, die irgend wohin einwandern, sich integrieren würden, dann würden die Engländer wohl noch heute irgendeine indische Sprache sprechen. Dann würde es außerhalb Chinas nirgendwo ein Chinatown geben.

Wenn sich alle, die irgend wohin einwandern, sich integrieren würden, dann müssten Bayern die in den Osten ziehen, ihre Religion aufgeben, nicht mehr jodeln und keine Schweinshaxe essen.

Wenn sich alle, die irgend wohin einwandern, sich integrieren würden, dann würden alle Türken, alle Italiener und Griechen, die nach Deutschland zogen, Schnitzel, Saumagen, Labskaus oder Weißwürste essen. Dann gäbe es wohl auch keine Dönerbude, keinen Lieblingsitaliener und keine Griechen um die Ecke. Es gäbe sicherlich auch keine deutsche Community auf Mallorca oder in Thailand.

In Hamburg gibt es gerade ein Projekt, in dem Deutsche überprüfen lassen können, wie integriert sie in dieses Land sind. Die Ergebnisse erstaunen immer wieder Menschen, die sich diesen Tests unterziehen. Fragen Sie sich einmal, wie integriert Sie in Deutschland sind - wenn man die Latte so hoch legt, wie man sie gerade für die ankommenden Flüchtlinge legt.

Integration, ist es das wirklich, was wir von Fremden, von Flüchtlingen wollen? Warum sollen sich Fremde wirklich integrieren? Ja, wenn sie hier leben und arbeiten wollen, dann sollen sie deutsch lesen und schreiben können. Doch sind all die, die hier geboren wurden und genau das nicht können, keine Deutsche? Ich kenne diverse Menschen, die schon seit Jahrzehnten hier leben und nur über sehr rudimentäre Deutschkenntnisse verfügen. Die gehen dennoch arbeiten, zahlen Steuern und Sozialabgaben.

Das ist nicht neu, dass haben wir in Deutschland immer wieder erlebt und sehr gut überlebt. Da waren die Flüchtlinge aus Frankreich, da waren Polen, da waren Juden aus Osteuropa, da waren Wolgadeutsche, die kaum noch ein Wort deutsch sprachen. Da kamen Menschen aus Italien, der Türkei, aus Griechenland und Portugal. Viele entschieden sich, Deutsch zu werden. Manche wurden deutscher als die meisten Deutschen, doch sehr viele blieben was sie waren.

Hat es uns, hat es den Zugereisten, hat es Deutschland geschadet? Ich sehe das nicht - ganz im Gegenteil. Fremde Menschen, fremde Kulturen, fremde Lebensarten haben uns immer bereichert. Wir haben von ihnen profitiert und tun das noch immer Tag für Tag.

Klar, wer hier - warum auch immer - leben will, muss sich an unsere Gesetze, die geschriebenen und die ungeschriebenen halten. Doch das hat noch lange nichts mit Integration zu tun. Ich finde, wir sollten die Vielfalt in unserem Land viel mehr schätzen.

Jetzt noch schnell frühstücken, denn ich bin heute spät dran.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles (zweites) Frühstück.

 


Veröffentlicht am: 16.02.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit