Startseite  

20.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Ist beim Online-Dating alles anders?

Noch nie gab es so viele Singles wie heute



Zahlen des statistischen Bundesamtes
zeigen, dass jeder Fünfte in Deutschland alleine lebt. In den Großstädten ist es sogar jeder Dritte. Aber einfach ausgehen und den Zufall entscheiden lassen, ob man dabei jemanden kennenlernt, wagen immer weniger Singles. Mithilfe von Apps wie Tinder, Lovoo und Badoo können Flirtwillige gezielt nach Dates in ihrer Nähe suchen. Das ist gerade für die einsamen Herzen in Großstädten sehr praktisch. Doch wie verändert sich das Liebesleben, wenn der nächste potenzielle Partner nur einen Klick entfernt ist?

Auf das Äußere kommt es an

Dating-Apps sind die logische Fortsetzung von Online-Partnerbörsen wie Parship und eDarling. Diese herkömmlichen Dating-Portale setzen zumeist auf umfangreiche Fragebögen und psychologische Tests. Algorithmen errechnen dann nach dem Prinzip „Gleich und Gleich gesellt sich gern“ einen passenden Partner. Dating-Apps sind da lebensnaher. Ganz wie in der Bar entscheidet nur ein Faktor darüber, ob es zu einem Kennlernen kommt: die gegenseitige Anziehungskraft. Dem Nutzer steht ein endloser Katalog an Fotos von anderen Nutzern zu Verfügung. Die potenziellen Kandidaten und Kandidatinnen landen mit einem Wisch in der näheren Auswahl oder im digitalen Nirwana. Die unkomplizierte Sortierfunktion begeistert Männer und Frauen gleichermaßen.

Dating-Apps ermöglichen alles und nichts

Kritiker werfen den Apps vor, reine Sex-Suchmaschinen zu sein, bei denen es nur um Äußerlichkeiten geht. Man ahnt, wer sich bei einer Dating-App anmeldet, hegt ähnliche Absichten wie man selbst. Schon die Art des Fotos sagt viel über die Absichten des Nutzers aus. Auf Nummer sicher geht man, wenn man vorher die gegenseitigen Erwartungen per Chat klärt. Und nicht nur Männer nutzen diese Funktion, um die S-Frage zu stellen. Auch Frauen fragen direkt nach unkompliziertem Spaß und einige bloggen sogar über ihre App-Dates. Sex statt Liebe? Es wurde bereits prophezeit, dass durch Online-Dating die Beziehungen kürzer und episodenhafter werden. Die Dating-Apps sollen unfähig machen, längerfristige Beziehungen einzugehen.

Warum sollte man sich festlegen, wenn immer noch jemand Besseres warten könnte? Klar ist jedoch: Nicht jeder findet per App den Partner für die Nacht, den nächsten Sommer oder das restliche Leben. Wenn man über die Erfahrungen von Dating-App-Nutzern liest, sind diese so individuell wie Kennlerngeschichten im realen Leben. Ein Nutzer kommt mit seiner Flirtstrategie nicht an. Ein anderer aber weiß von einem Paar zu berichten, dass sich bei Lovoo kennengelernt hat.

Erstens entscheidet keine App, wie es beim Date im Offline-Modus weitergeht. Vielleicht findet man sich face-to-face nicht mehr so heiß, dafür aber ganz nett. Was als Bettgeschichte geplant war, wird dann zu einer Freundschaft. Vielleicht verliebt man sich auch ineinander und aus einem One-Night-Stand wird eine ernste Beziehung. Das alles kann bei einer zufälligen Begegnung in der Bar genauso gut passieren.

Zweitens bringen die Apps keine anderen Menschen hervor als das Offline-Leben. Abenteuerlustige trifft man hier genauso wie romantisch veranlagte Gemüter. Erstere versuchen mit optischen Reizen zu punkten, letztere posten Gedichte. Mit den einen landet man im Bett, mit den anderen vor dem Traualter. Und drittens gehört beim Online-Dating wie im richtigen Leben auch ein wenig Glück dazu.

Bildrechte: Flickr Girl Taking Photo With Smartphone On Sunny Day Glenn3095 CC Public Domain Mark 1.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

 


Veröffentlicht am: 16.02.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit