Startseite  

29.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Mit dem Smartphone gegen Herzschwäche

Internisten sehen große Chancen in digitaler Medizin

Von Herzinsuffizienz sind in Deutschland schätzungsweise 3,2 Millionen Menschen betroffen – die Herzschwäche ist der häufigste Grund für eine Krankenhauseinweisung. Auch die Kosten von rund 3,2 Milliarden Euro für das Gesundheitssystem sind ein Grund, die Behandlung der Betroffenen zu verbessern. Die sogenannte „e-Cardiology“ – neue Informations- und Kommunikationstechnologien in der Herzheilkunde – sollen dazu beitragen.

„Gegenwärtig erleben wir dramatische Fortschritte in der medizinischen Informationstechnologie, Datenspeicherung und -verarbeitung“, sagt der DGIM-Vorsitzende Professor Dr. med. Gerd Hasenfuß aus Göttingen. Es sei deshalb absolut nachvollziehbar, dass darüber spekuliert wird, ob Mobile Health zukünftig die ärztliche Versorgung auf dem  Land verbessern könne und Robotics den Pflegenotstand lindern.

Heute schon sind in Deutschland 45 Millionen Smartphones in Betrieb, mit einer Smartwatch lässt sich ein komplettes Herz-Kreislauf-Profil des Trägers erstellen. „Anstatt die Werte in der Praxis vom Arzt messen zu lassen, könnten die Geräte Blutdruck, Puls, Blutzucker und weitere Parameter zukünftig kontinuierlich messen und an den Arzt übertragen“, erläutert Hasenfuß. Über Chancen der digitalen Revolution in der Medizin diskutieren Experten der DGIM im Rahmen der Pressekonferenz in Berlin.

 


Veröffentlicht am: 18.02.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit