Startseite  

22.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Black is back

Der Faltrad-Klassiker Brompton bringt Black Edition wieder auf den Markt

Brompton, der größte Fahrradhersteller in Großbritannien und Erfinder des Londoner Kult-Faltrads, bringt die von Fans heiß ersehnte Black Edition erneut in einer limitierten Auflage auf den Markt. Die erste Black Edition im März 2015 war binnen weniger Tage restlos ausverkauft.

Die neue Black Edition „glänzt“ wieder durch Komponenten in edlem (Matt)-Schwarz. Das Design wurde vom Radfahren bei Nacht in Großstädten inspiriert. Das coole, reduzierte Design spricht eine trendbewusste junge Zielgruppe an, die ihre Freiheit schätzt und ihre Stadt ohne Einschränkungen einfach und flexibel erkunden will.

Will Butler-Adams OBE, CEO von Brompton, freut sich über das gewaltige Interesse: „Unser erstes Experiment mit der Black Edition war ein durchschlagender Erfolg bei der jüngeren Stadtbevölkerung. Wir freuen uns, mit der zweiten Black Edition noch mehr Menschen motivieren zu können, auf ein Brompton zu steigen und die Freiheit sowie den Spaß, den diese Räder bieten, hautnah zu erleben.“

Bei der neuen Edition werden viele Komponenten, die normalerweise silberfarben sind wie Felgen, Speichen und Sattelstütze, in edlem Mattschwarz eloxiert. Der Hauptrahmen ist in leuchtenden Kontrastfarben wie Orange erhältlich.

Die Black Edition wird es als S-, M- und H-Modell mit 2- oder 6-Gangschaltung geben. Als Rahmenfarben stehen Black, White, Orange, Lime Green und Lagoon Blue zur Auswahl.

Weltweiter Videowettbewerb mit prominenter Jury zur Markteinführung

Der Verkaufsstart der Black Edition wird von der Kampagne #MyUnseenCity auf Instagram begleitet. Bei diesem weltweiten Wettbewerb werden alle fahrradbegeisterten Filmemacher und solche, die es noch werden wollen, dazu aufgerufen, ein 15-Sekunden-Video über „ungesehene“ Plätze in ihrer Heimatstadt zu drehen. Besonders auf Geheimtipps und verborgene Schätze soll hier das Hauptaugenmerk gerichtet werden, um zu zeigen, was die jeweilige Stadt so einzigartig und besonders macht.

Auf Instagram wird aus allen Beiträgen zunächst eine Vorauswahl getroffen. Die zehn Beiträge mit den meisten Likes werden dann von einer Jury bewertet, die sich aus Filmexperten zusammensetzt, zu denen auch Guy Ritchie gehört (stolzer Besitzer eines Brompton).

Die Einsender der drei besten Beiträge gewinnen je ein spezialangefertigtes Brompton. Der Gewinner erhält zusätzlich eine Reise nach London und die Chance, an der Brompton World Championship 2016 teilzunehmen.

Die Black Edition ist eine Sonderedition und ist ab sofort in limitierter Auflage in allen Brompton Junction Stores und bei weiteren ausgewählten Fachhändlern weltweit erhältlich. Die Preise variieren je nach Land.

 


Veröffentlicht am: 19.02.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit