Startseite  

28.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wellness mit Spitzenküche im Einklang

... im Coquillade*****Village

Der Coquillade Spa mauserte sich seit seiner Eröffnung zu einem der schönsten Spas der Provence. Der ganzheitliche Ansatz, der auch gesunde Ernährung mit einschließt ist aber sein Prädikat, das ihn unumgänglich macht.

Ab der kommenden Saison steht beispielsweise eine Naturheilpraktikerin den Wellnessgästen zur Verfügung oder ein Sportconcierge, sprich Personal Trainer, erfüllt jegliche sportliche Praktiken, die den Gästen vorschweben. Ganz Natur ist dabei das Motto, dass aus dem nachhaltigen Konzept des gesamten Anwesens hervorgeht.

Ganzheitliches Wellness im schönsten Spa

Der neue Coquillade Spa zählt mit den modernen Einrichtungen auf großzügigen 1.500 Quadratmetern und in der Abgeschiedenheit des Anwesens zu den schönsten Wellnessanlagen der Provence. Der ganzheitliche Ansatz im Angebot des Coquillade-Spas ist aber eigentlich was ihn mit Einzigartigkeit qualifiziert und die Kompetenz unterstreicht.

Vier Universen mit entsprechenden Anwendungen zur Steigerung der Lebensqualität sprechen dabei unterschiedliche Wellnesstypen an. Naturverbundene, Sportler, Ästheten und Ausgleichsuchende haben die Möglichkeit für sie spezifische Anwendungen einzeln zu buchen oder stellen ihr ganz individuelles Programm mit vorheriger Beratung zusammen.

Hausgemachte Coquillade Rituale fanden beim Publikum so guten Anklang, dass dieses Angebot weiterentwickelt wird. Dabei handelt es sich um Kombinationen von verschiedenen Anwendungen und Produktlinien. Damit verfolgt man ein bestimmtes Behandlungsziel oder folgt einer Linie und arbeitet beispielsweise nur mit Produkten, die auf der Basis von Produktderivaten wie Traubenkernöl oder weißem Tee stammen.

Die ausgewogene und gesundheitsbewusste Küche des Coquillade Village***** greift ebenso in das ganzheitliche Wellnesskonzept ein. Im Coquillade Spa ist es möglich während seines Wohlfühltages, einen gesundheitsbewussten Snack zu bestellen und im Spa selbst zu genießen. Der Coquillade Spa ist auch externen Gästen zugänglich. So gibt es zum Beispiel den Day Spa für Externe zum Preis von 70 Euro. Bei diesem Angebot ist neben dem Eintritt ein Gutschein von 30 Euro fürs Restaurant inbegriffen. Wellnessfanatiker die damit einmal auf den Geschmack kommen, werden den schönsten Spa der Provence sicher nicht so schnell vergessen!
 
Kresse kommt vor Kaviar – ein Credo

Fragt man Christophe Renaud, Küchenchef der Coquillade, nach seiner Philosophie, antwortet er bescheiden: „Zuerst wähle ich frische, saisonale Produkte aus der Region. Diese werden in der Küche nicht entstellt. Wir geben ihnen lediglich Struktur und konzentrieren uns auf das Wesentliche.“ In Zusammenhang mit dem natürlichen Umfeld, in dem die Coquillade liegt und dem neuen Spa, der der Ernährung einen wichtigen Stellenwert einräumt, gebührt der junge Küchenchef vermehrt auch neuen Gesundheit-Trends Respekt.

Neben laktose- oder glutenfreier Küche, konzentrieren sich die Gerichte der Coquillade vermehrt auf die vielfältige pflanzliche Küche. Dabei wird Fleisch oder Fisch in die Nebenrolle verdrängt, während Gemüse der neue Star auf den Tellern ist. Kresse kommt vor Kaviar ist für ein Luxushotel ein eher unübliches Credo. Nicht aber für die Coquillade! Zu Christophe Renauds prägenden Stationen die wegweisend für seine Küchenphilosophie waren, gehörten unter anderen nämlich die Chassagnette in der Camargue sowie Rabanels Atelier in Arles. Beide legen Wert auf ausgeprägte Frische in der Küche. So stand außer Frage, dass Renaud mit dem Hausgärtner zusammen einen großen Gemüsegarten direkt auf dem Anwesen anlegte.

Aus dem Bio-Garten bezieht die Küche vor allem frische Kräuter sowie vergessene und spezielle Gemüsesorten. Der weitere Bedarf wird von Bauern aus der Region gedeckt, die man persönlich kennt. Die Gegend selber gilt als der Garten Frankreichs. Insofern erschließt sich die pflanzliche Dominanz in der Küche der Coquillade eigentlich von selbst. Wer den Geschmack der Provence am Gaumen zelebrieren und sich erst noch Gesund ernähren möchte, kommt an der Tafel der Coquillade voll aus seine Kosten.

Foto: © Birdrone / La Coquillade

 


Veröffentlicht am: 19.02.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit