Startseite  

21.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Die männliche Intimchirurgie

... ein Thema auf der GAERID e.V. Jahrestagung

Die Nachfrage im Bereich der Intimchirurgie wächst bei Männern stetig an. Ernsthafte psychische und physische Probleme beispielsweise hervorgerufen durch Vorhautverengung, Sterilisation, missglückte Beschneidungen und Genitalinfektionen sowie der oft lebenslange Spott aufgrund eines Mikropenis, zementieren den Leidensweg vieler Patienten bevor sie den Weg zu einem Intimchirurgen finden.

Deutschlands führende Veranstaltungsreihe zum Thema Intimchirurgie findet 2016 zum vierten Mal in Leipzig statt: Im Fokus stehen in diesem Jahr das Thema Beschneidung von Frauen sowie das Thema Sexualität. Darüber hinaus wird intensiv über Komplikationen nach Intimoperationen geredet.

Die diesjährige Tagung der GAERID e.V. wird von Gründungs- und Vorstandsmitglied Dr. med. Frank Schneider-Affeld durchgeführt, dem es gelungen ist ein vielfältiges Programm mit den  o.g.   Themenschwerpunkten „Sexualität“ und „FGM“  (Beschneidung) zusammenzustellen: „Im Fokus stehen dieses Jahr die Beschneidung von Frauen und die Sexualität. In Anbetracht der Flüchtlingssituation in Europa wird das erste Thema früher oder später alle Praxen erreichen und zumindest Basiswissen von den Ärzten verlangen, welches sie sich hier aneignen können.“

Gemeinsam mit Dr. med. Marwan Nuwayhid, Vorstandsvorsitzender der GAERID e.V., freut sich Dr. Schneider-Affeld eine Vielzahl von nationalen und internationalen Experten auf dem Gebiet der Intimchirurgie als Vortragende begrüßen zu dürfen. Dr. Red Alinsod aus den USA wird zu den Möglichkeiten der Vaginalstraffung mittels Laser / Radiofrequenz sprechen. Mag. Dr. Dorothea Nosiska aus Wien referiert zur Thematik des Transsexualismus mit Blick auf den psychologischen Hintergrund und Prof. Hannes Sigurjónsson aus Stockholm berichtet über die Arbeit des Desert Flower Centers am Karolinska Institut, einer Einrichtung in der genitalverstümmelte Frauen in Skandinavien ganzheitlich betreut werden.

Wie facettenreich und vielfältig das Programm der 4. Jahrestagung ist, zeigt ein Blick auf die Themen der zahlreichen Live-Operationen, Diskussionen und Vorträge.

In den Hörsaal übertragen werden Operationen wie: Schamlippenkorrekturen, Rückoperation nach Beschneidung, Empfehlungen nach Komplikationen bei der Operation und die Straffung des Beckenbodens durch Operation, Laser und Radiofrequenz.

Einen den wissenschaftlichen Teil einleitenden Vortrag hält Prof. Eugen Drewermann (Theologe, suspendierter Priester, Psychoanalytiker, Kirchenkritiker) zum Thema: Kirche und Sexualität. Diese Vorlesung ist für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden.

Interessante Vorträge und Diskussionen sind zu Themen zu erwarten, die selten auf den Programmen der wissenschaftlichen Kongresse zu finden sind, wie z.B. Pornographie und Gesellschaft, die weibliche Ejakulation oder der Brazilian Butt Lift.

An den beiden umfangreichen Veranstaltungstagen tauschen hochkarätige Experten aus den verschiedenen Fachdisziplinen ihr Wissen untereinander aus und können neue Erkenntnisse in den Arbeitsalltag mitnehmen.

Die GAERID-Jahrestagung ist für (plastische) Chirurgen, Dermatologen, Gynäkologen, Urologen und interessierte Ärzte anderer Fachrichtungen das bedeutendste Forum um sich auszutauschen und neues Wissen anzueignen. Zudem dient die wissenschaftliche Tagung als wichtiges Sprachrohr der Gesellschaft, aber auch aller teilnehmenden Organisationen, um ihre Botschaft nach außen zu tragen. So wird auch in diesem Jahr Walter Lutschinger aus Wien erwartet, der sich als Geschäftsführer der Desert Flower Foundation, die in 28 Staaten vertreten ist, mit seiner Organisation (gegründet von Autorin und Model Waris Dirie) für den Kampf gegen die weibliche Genitalverstümmelung einsetzt.

Die GAERID e.V. hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 2012 nicht nur deutschlandweit, sondern auch europa- und weltweit als führende Gesellschaft auf dem Gebiet der Intimchirurgie etabliert. Sie ist bereits heute richtungsweisend und treibt diesen wichtigen medizinisch-ästhetischen Fachbereich maßgeblich voran.

Das komplette Programm und den Anfahrtsweg finden Sie unter www.gaerid.de.

 


Veröffentlicht am: 19.02.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit