Startseite  

24.05.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Die neue Art des Knoblauchs schneiden

Klein, kompakt und effektiv

Was haben Zaziki, Aioli, Buscetta oder eine frisch zubereitete Vinaigrette gemeinsam? Erst fein geschnittener oder geriebener Knoblauch verleiht allen Köstlichkeiten einen pikanten Geschmack. Nicht ohne Grund zählt Allium sativum – wie der lateinische Name für Knoblauch lautet - zu den beliebtesten Gewürzen in Deutschland.

Insbesondere, wenn hiervon etwas benötigt werden, erweist sich der neuartige Knoblauchschneider von Microplane® als echte Hilfe. Ohne viel Aufwand lassen sich damit kleine, gleichmäßige Knoblauchstücke schneiden, ohne dass die Hände mit dem „duftenden“ Gewürz in Berührung kommen.

Dazu einfach ein oder zwei geschälte Knoblauchzehen in den Behälter gegeben, mit dem Deckel verschließen und über die Reibfläche mit den geätzten Klingen, die in einem aufwendigen Photo-Etching Verfahren in den USA hergestellt werden, hin- und her bewegen. Dank der messerscharfen Klingen wird der Knoblauch exakt geschnitten und nicht zerdrückt, so dass die natürlichen Öle und Aromen nicht verloren gehen.

Mit Hilfe eines kleinen Schabers, der sich im Deckel befindet, anschließend die kleinen Stücke aus dem Behälter entfernen und weiter verarbeiten. Zum gründlichen Reinigen können alle Teile in den Geschirrspüler gegeben werden, doch oft reicht ein Säubern unter fließendem Wasser aus.

Dieser pfiffige Küchenhelfer ist so kompakt, dass er problemlos in eine Schublade passt. Er sieht durch sein stylisches Design nicht nur modern aus, sondern liegt auch gut in der Hand. Angeboten wird der Knoblauchschneider in Edelstahl mit schwarzen Kunststoffapplikationen.

Unverbindlich empfohlener Verkaufspreis: Knoblauchschneider, 19,95 Euro  

 


Veröffentlicht am: 01.03.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit