Startseite  

19.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Geburtstagsgespräche

Ich war gestern zu einer ganz besonderen Feier

Gestern war ich zu einem zwanzigsten Geburtstag eingeladen. Es gab Prosecco, Häppchen und Geschenke - für die Gäste. Es hatten sich sieben oder acht Frauen und ein Mann eingefunden - ich.

Geburtstag feierte die Funfactory. Der Bremer Hersteller von Sextoys hatte eingeladen und präsentierte sich Journalisten und Bloggerinnen. Ich finde es immer wieder erstaunlich, dass bei Einladungen rund um Sexspielzeug die Frauen nahezu unter sich sind. Nicht das ich was dagegen hätte, Hahn im Korb zu sein, doch ich verstehe nicht, warum die Männer dieses Thema fast ausschließlich den Frauen überlassen.

Wenn ich ehrlich bin, wundere ich mich nach der gestrigen Geburtstagsparty nicht mehr darüber. Es wurde viel geredet, vor allem über Sex, weibliche und männliche Geschlechtsorgane, um Selbstbefriedigung, um Erlebnisse rund um Vibratoren und anderes Sexspielzeug. Es ging um Stimulation, um den "G"- und den "A"-Punkt, um Lustempfinden vor und nach der Geburt des ersten Kindes und um den Kaiserschnitt. Es ging ganz am Rande auch um Männer.

Ich erfuhr, dass Frauen unter einander sehr häufig über Sex, über ihr Spielzeug - ich meine ihre Sextoys - reden. Ich erfuhr, dass Frauen beim Saunabesuch sehr genau hinsehen und sich danach lange über das eine oder andere beste Stück der männlichen Saunabesucher austauschen.

Ich erfuhr auch, dass Frau davon ausgeht, dass Männer genau die selben Gespräche führen. Das mag sein, ich kenne solche Gespräche nicht, zumindest nicht solche, wie Frau sie gestern geführt hat. Männer prahlen ja eher darüber, wie oft sie können, wie viele Frauen sie hatten und was sie für tolle Aufreißer sind.

Da fällt mir eine Geschichte ein: Männer an der Bar prahlen mit ihren Frauengeschichten. Einer - nicht gerade Mister Universum und auch nicht stinkreich - meinte, er habe schon mit 1.000 Frauen geschlafen. Daraufhin ein anderer ganz trocken: Da hast du ja schon 150.000 Euro für Sex ausgegeben.

Wie gesagt, um ihren höchstpersönlichen Sex, über ihre Vorlieben, gar über ihr Sexspielzeug reden Männer augenscheinlich viel weniger als Frauen. Dagegen haben noch immer viele Probleme damit, wenn die Partnerin zum Vibrator greift. Mann - vielleicht nicht alle - fragt sich dann, ob er es nicht mehr richtig bringt. Gestern versicherten mir alle Frauen, dass diese Sorge völlig unbegründet ist. Das hilft verunsicherten Männern wenig, war mein Einwand.

Die Antwort war eindeutig und lautetet: Reden! Reden scheint auch beim Thema Sex, beim Thema Befriedigung, Vorlieben und Sextoys das allerwichtigste zu sein. Klar ist reden wichtig, doch das Wissen ist das eine und das Tun das andere.

Wir wissen ja um das Vorurteil, dass Männer nicht so gerne reden, dass sie weniger als von Frauen angenommen über Sex reden, ist vielleicht weniger bekannt. Wer nicht von Selbstzweifeln geplagt seine Beziehung aufs Spiel setzten möchte, sollte aber reden. Er wird dann auch erfahren, warum Frauen so viel Spaß mit einem Vibrator haben und dennoch auf keinen Fall auf einen Mann verzichten wollen.

Es ist schon erstaunlich, worüber auf manchen Geburtstagspartys geredet wird.

Na egal, ich mach mir jetzt mein Frühstück.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Nicht vergessen: Reden ist Gold, nicht schweigen.

 


Veröffentlicht am: 17.03.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit