Startseite  

25.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Nummer-1-Hits

Was Musik-Charts über Hit-Faktoren

Wie landen Musiker einen Nummer-1-Hit? Als Solo-Künstler mit einem drei bis vier Minuten dauernden Pop-Song sind die Chancen auf jeden Fall am größten, wie die Online-Ticketbörse Ticketbis herausgefunden hat. Das Unternehmen analysierte vor Kurzem 330 Nummer-1-Singles der britischen Musikcharts der letzten elf Jahre.

Überraschend: Am längsten bleiben nicht die Songs an der Spitze, die diesem Standard-Schema für Nummer-1-Hits entsprechen, sondern Funk-Lieder sowie Lieder mit mehr als fünf Minuten Länge.

Die mit Abstand größte Menge der insgesamt 330 Hits ist der Musikrichtung Pop zuzuordnen (33,74 %), gefolgt von Hip-Hop (13,80 %) und R&B (10,74 %). Solokünstler waren dabei deutlich erfolgreicher als Bands. 42% der untersuchten Hits waren der Erfolg eines Einzelkünstlers, nur 23 % wurden von Bands gespielt. Fast ebenso erfolgreich wie Solo-Acts waren Gemeinschaftsprojekte mehrerer Stars – 35 % aller Hits waren das Resultat der Zusammenarbeit bereits etablierter Musikgrößen.

Der weitaus größte Teil der untersuchten Spitzen-Hits (66 %) war zwischen 3:00 und 3:59 Minuten lang – neun Lieder sogar genau 3:40 Minuten. Bei dieser Dauer sind Lieder lang genug für Intro, Strophen, ausreichend Refrains, ein Interludum und ein Outro und kurz genug, um in voller Länge aufmerksam gehört werden zu können. Auch für das Radio sind sie so perfekt. Songs mit einer Länge von 4:00 bis 4:59 Minuten (24 %), 2:00 bis 2:59 Minuten (10 %) oder 5:00 bis 5:59 Minuten (2 %) hingegen schafften es deutlich seltener, die Spitze der Charts zu erreichen.

An der Spitze bleiben

Überraschenderweise zeigt die Untersuchung des Online-Marktplatzes Ticketbis aber auch, dass Solo vorgetragene Pop-Songs in Standardlänge zwar die größten Chancen haben, an die Chartspitze zu gelangen. Am längsten hielten sich dort jedoch Stücke mit ganz anderen Rahmendaten: Die Dauerbrenner waren Funk-Songs (3,5 Wochen auf Platz 1), hatten eine Länge von über fünf Minuten (2,2 Wochen auf Platz 1) und entstanden in Kooperation von mindestens zwei Künstlern (2,3 Wochen auf Platz 1).

 


Veröffentlicht am: 17.03.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit