Startseite  

18.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Alfex Design Collection

Neoklassizistische Architektur als Inspirationsquelle

Victorian, Chester, Pompeji, Joséphine, Palladio und Arcadia: Vielleicht erwecken diese Ausdrücke ein paar Erinnerungen an Ihren einstigen Kunstunterricht.

Aber zurück zur Gegenwart: Es handelt sich hier um die Namen der neuen Alfex Uhren-Kollektion, welche die klassizistische Stil-Epoche mit ihren klaren, geradlinigen Formen widerspiegelt.

Um den kreativen Prozess zu beschreiben, welcher zu dieser Kollektion geführt hat, zitiert unsere Designerin den amerikanischen Designer Charles Ormond Eames: "Details sind nicht Details. Sie machen das Design aus”.

Genau diesen Grundsatz wendet Alfex an, wenn es um die Kreation ihrer Uhren geht: Jedes einzelne Detail wird gründlich analysiert und entwickelt. Mit unserer neuen Kollektion haben wir versucht, die Epoche des Neoklassizismus zu widerspiegeln, als die Architektur von den Prinzipien der Einfachheit und Symmetrie geprägt war.

Der Neoklassizismus wurde unter anderem von der Wiederentdeckung der antiken Stadt Pompeji geprägt, welche beim Ausbruch des Vulkans Vesuv zerstört wurde. In Anlehnung an diese Stil-Richtung hat Alfex dieses klassische Modell mit flachem Gehäuse neu interpretiert. Es ist mit einem Saphirglas und einem Schweizer Uhrwerk ausgestattet, und wird in fünf verschiedenen Versionen angeboten:

Drei Damen-Versionen mit hellrosa Lederarmband und einem Zifferblatt mit Punkten als Stundenmarkierung sind nur zwei der vielen Elemente, die diese Uhr zum perfekten Accessoire für jede Frau machen.

Zwei Herren-Versionen, welche durch die besondere Farb- und Formgebung der Zeiger sowie dem eleganten Zifferblatt mit Minutenanzeige auffallen.

Palladio war ein italienischer Architekt, der sich bei seinen Bauten stark auf Symmetrie, Perspektive und die Werte der förmlich klassischen Tempelarchitektur konzentrierte.

Die Alfex Herrenuhr Ref. 5703 verkörpert den Grundsatz von Symmetrie mit ihrem runden, flachen Gehäuse und den kurzen, aber dennoch klar abgegrenzten Indexen. Die Farbe des Zifferblatts ist in klassischem Schwarz und Weiss gehalten.

Die Designerin hat mithilfe von einfachen Formen eine ganz besondere Uhr entwickelt, deren Zeiger zudem einen Hauch von Aussergewöhnlichkeit vermitteln. Der Minutenzeiger ist in glänzendem Stahl, der Stundenzeiger in mattem Schwarz mit nachtleuchtender Spitze entweder in Rot oder Blau erhältlich.

 


Veröffentlicht am: 18.03.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit