Startseite  

28.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Schlafsack, Wiesen, Weite – so geht Glücklichsein

Camping auf dem Bauernhof

Camper lieben es, die Natur und die Landschaft in vollen Zügen zu genießen. Wo könnte das besser gehen als auf einem Bauernhof? Diese vier Höfe bieten kleine, idyllische Campingplätze auf denen nichts die Ruhe stört. Rundherum nur Wiesen, Wälder, Felder – und vielleicht ab und an ein Kuh-Muhen oder ein Schaf-Blöken. Wer es ein wenig luxuriöser mag, für den bieten manche sogar exklusive Camping-Hütten zum Übernachten – „Glamping“ auf bayerisch sozusagen.     

Hof Gottenau in Hundham: Wiesen bis zum Horizont


„Draußen ist´s eh am schönsten“, sagt Bauer Korbinian Zehetmair. Diese Lebensphilosophie geben er und seine Frau Regina auch gern an die Gäste des Bio-Bauernhofs im oberbayerischen Hundham weiter. Der Vollerwerbshof lebt ganz nach dem Rhythmus der Natur. Da passen Zeltler, die direkt auf der Wiese hinter dem Haus nächtigen dürfen, wunderbar dazu. Auch Wohnmobile und Camperbusse sind gern gesehen. Es ist der kleine Luxus, den die Camper hier schätzen: frische Semmeln am Morgen, noch warme Bio-Milch direkt aus dem Stall, die von Korbinian ein Jahr lang mit Hingabe geschreinerten Holzliegen unter den Apfelbäumen mit Blick auf die oberbayerischen Berge. Und wer nicht Campen, aber trotzdem der Natur ganz nah sein will, der kann diesen Sommer etwas ganz Neues ausprobieren: Bauer Korbinian hat in Handarbeit 300 Jahre altes Holz zu einer 30 Quadratmeter großen Almhütte verarbeitet. Gemütlich, ehrlich, schön zum barfuss laufen – und vor der eigenen Haustür die grenzenlose Natur.

Ferienhof Kirschner in Pfarrkirchen: Wellness-Campen

Frühmorgens ein wenig am Pool dösen, zwischendrin den Kreislauf im Kneipp-Wassertretbecken anregen, dann eine wohltuende Massage und vor dem Abendessen noch kurz in die Sauna. Familie Kirschner im niederbayerischen Bäderdreieck ist es wichtig, dass sowohl der Körper als auch der Geist ihrer Campinggäste Erholung finden. Da trifft es sich gut, dass das Rottal bekannt für seine heilsamen, heißen Quellen ist. Nur wenige Kilometer vom Bauernhof entfernt, erwarten die Gäste die Thermen von Bad Birnbach, Bad Griesbach und Bad Füssing. Bei so viel Erholungsangeboten für die Eltern, müssen natürlich auch die Kinder ebenbürtig beschäftig werden: ein Abenteuerspielplatz mit Hängebrücke, ein Riesentrampolin, Gokarts, ein großer Fußballplatz, Tischtennisplatte, Billardtisch und natürlich Streichelzoo und Ponyreiten lassen die Kleinen die Zeit vergessen. Und wer Abends Mal nicht ins Zelt oder in den Campingbus schlüpfen möchte, der kann das kleine Campinghaus auf dem Grundstück mieten. Mit seiner roten Holzfassade und den weißen Fensterrahmen sieht es fast ein wenig so aus als würde man bei Astrid Lindgrens Kindern von Bullerbü Urlaub machen.

Birkholmhof in Bärnau: Action und Relaxen


Auf einen Hauch Luxus können sich auch die Camping-Gäste des Birkholmhofs im Naturpark Oberpfälzer Wald freuen: einen Natur-Schwimmpool mit Liegewiese, eine holzbefeuerte Sauna, ein Kneippbecken, Fitnessraum sowie Massagen im Wohlfühlzimmer findet man nicht alle Tage auf einem Campingplatz. Der Hof der Familie Bauer liegt im größten zusammenhängenden Waldgebirge Europas. Verschlungene Wanderrouten führen zu verwunschenen Burgen, der neue Vizinalbahnradweg verläuft praktischerweise direkt am Hof vorbei, nicht weniger als 3900 Teiche und Seen im Landkreis versprechen Bade- und Angelvergnügen, Felsformationen laden zum Sportklettern ein und Kanufahren nahe der Waldnaabquelle ist ein Abenteuer für die ganze Familie. Und was gibt es Schöneres als nach einem erfüllten Tag müde ins geschützte Zelt zu krabbeln, unter der Decke bei Kerzenschein noch ein wenig zu Schmökern und mit dem Zirpen der Grillen langsam einzuschlafen?

Ferienhof Pfisterer im Altmühltal: Wie früher, nur besser

Das Lauteste hier ist das Plätschern eines kleinen Bächleins, das  am Wiesenrand entlang hüpft. Der „Campingplatz“ des Ferienhofs Pfisterer in Titting im Altmühltal ist einfach eine riesige Blumenwiese hinter dem Bauernhaus auf der jeden Sommer einige wenige Zeltler und Camperbusse die beste Zeit des Jahres verbringen. Ein kleiner, feiner Kreis sozusagen. Camper kommen hierher wegen der Ruhe, der Idylle, des Weg-von-allem-Seins. Die einfachen Dinge sind es, die den Aufenthalt auf dem Pfistererhof so unvergesslich machen. Der Duft der Wacholderbüsche, der Geschmack der warmen Kuhmilch am Morgen, der süffige Birnensaft von Bäuerin Renate oder der klare Sternenhimmel über dem Lagerfeuer. Das Staudammbauen und Flossfahren am Bach, die frechen Ziegen, Pony Lore, die Heuhüpfburg und die abenteuerliche Traktorfahrt behalten die Kinder noch lange in Erinnerung.

Weitere Campingmöglichkeiten auf bayerischen Höfen unter www.bauernhof-urlaub.com

Quelle: NEOCOMM Media & Communication GmbH

 


Veröffentlicht am: 21.03.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit