Startseite  

14.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wer ist Modedesignerin Sonia Rykiel?

Ihr Sohn veränderte ihr Leben

Die französische Modeschöpferin Sonia Rykiel wurde am 25. Mai 1930 als Sonia Flis in Paris geboren. Ihr Vater stammte aus Rumänien, ihre Mutter hatte russische Wurzeln. In jungen Jahren arbeitete Sonia als Schaufensterdekorateurin, 1953 heiratete sie den Boutiqueinhaber Samuel Rykiel. Als sie mit ihrem Sohn schwanger war, suchte die junge Frau vergeblich nach elastisch-weichen und modischen Pullovern.

Kurzentschlossen entwarf sie mithilfe des italienischen Geschäftspartners ihres Mannes eine eigene Strickkollektion, die auch in der Boutique angeboten wurde. Diese Umstandsmode erfuhr große Beliebtheit, so dass Sonia Rykiel 1968 einen eigenen Laden eröffnete. Schon bald wurde die ELLE auf sie aufmerksam, die ihre Fashion auf dem Cover abbildete. Ihre Strickmode verhalf Rykiel zum Spitznamen „Queen of Knits“.

In den 70er-Jahren gründete Sonia Rykiel, die inzwischen von ihrem Mann geschieden war und sich das Schneiderhandwerk autodidaktisch beigebracht hatte, ihr eigenes Unternehmen. 1974 präsentierte sie Mode, bei der die inneren Nähte außen angebracht waren, was für Furore sorgte. Auch Berühmtheiten wie Brigitte Bardot, Audrey Hepburn und Catherine Deneuve waren auf ihre Entwürfe aufmerksam geworden; die bunte Strickmode traf den Nerv der Zeit. Bekannt ist sie bis heute auch u.a. für bunte Ringelstreifen, Strasssteine und groß aufgedruckte Buchstaben.

In den folgenden Jahren arbeitete Sonia Rykiel u.a. mit „3 Suisses“ zusammen und entwarf auch Parfum und Kosmetik. Inzwischen umfasst das Angebot die Zweitlinie „Sonia by Sonia Rykiel“, die Kinderlinie „Rykiel Enfant“ sowie zwischenzeitlich auch eine Herrenkollektion. Daneben gibt es außerdem auch Schuhe, Accessoires, Brillen und Interior Design. Rykiels Tochter Nathalie stieg erst als Model ins Unternehmen ein und war später Geschäftsführerin und Kreativdirektorin, 2012 erwarb die chinesische Fung-Brands-Gruppe 80 % der Firma. Sonia Rykiel ist dabei nach wie vor in den Designprozess involviert und nebenbei auch als Buchautorin tätig.

Modezitat:
„Es stimmt nicht, dass Kleider an dünnen Frauen besser aussehen. Was zählt, ist die Einstellung!“
 
Quelle: fashionpress
Foto: nicogenin (Flickr)

 


Veröffentlicht am: 28.03.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit