Startseite  

18.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Mit Diabetes auf Reisen

Vorerkrankung richtig absichern

347 Millionen Betroffene weltweit, knapp sechs Millionen allein in Deutschland – immer mehr Menschen leiden unter Diabetes. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stellt die chronische Stoffwechselkrankheit deshalb bewusst in den Mittelpunkt des diesjährigen Weltgesundheitstages am 7. April 2016. Erkrankte müssen allerdings nicht nur im Alltag ihren Insulinspiegel im Blick haben. Die ERV (Europäische Reiseversicherung) zeigt daher auf, was es in puncto Reisekrankenschutz zu beachten gilt.
 
„Ein weit verbreiteter Trugschluss unter Diabetikern und anderen Vorerkrankten ist, dass Reiseversicherungen für sie ohnehin keinen ausreichenden Schutz bieten“, weiß Birgit Dreyer, ERV-Reiseexpertin. Grundsätzlich ist der Abschluss einer solchen für alle Reisenden sinnvoll. Denn beispielsweise ein Unfall während einer Reise oder eine Urlaubserkrankung wie Magen-Darm-Beschwerden können schnell hohe Kosten verursachen. Diese werden je nach Land oft gar nicht oder nur teilweise von den gesetzlichen Krankenversicherungen getragen. Auch ein Krankenrücktransport ist ohne zusätzliche Privatversicherung nicht abgedeckt.

„Damit die Vorerkrankung ebenfalls in den Reisekrankenschutz mit einbezogen wird, ist es ratsam, vor dem Abschluss der Versicherung eine Unbedenklichkeitsbescheinigung einzuholen“
, so die ERV-Reiseexpertin. In dieser Bescheinigung bestätigt der behandelnde Arzt, dass die Diabetes-Erkrankung so gut eingestellt ist, dass gegenwärtig nicht mit einem Versicherungsfall zu rechnen ist. Darüber hinaus empfiehlt es sich, eine zusätzliche schriftliche Bestätigung des Arztes einzuholen, dass gegen Reiseziel, Reisedauer und Art der Reise aus medizinischer Sicht keine Einwände bestehen.

Sollte es während der Reise zu einem gesundheitlichen Zwischenfall kommen, erleichtert die Unbedenklichkeitsbescheinigung dem Betroffenen den Nachweis. Umfassenden Schutz bietet beispielsweise der vom Deutschen Institut für Service-Qualität als Testsieger ausgezeichnete RundumSorglos-Jahresschutz der ERV. „Liegen zwischen Versicherungsabschluss und tatsächlichem Reisebeginn mehrere Wochen, sollten Versicherungsnehmer die Bescheinigung unmittelbar vor Reisebeginn erneuern lassen“, rät Expertin Dreyer.

 


Veröffentlicht am: 31.03.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit