Startseite  

30.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Auf den Spuren von Captain Hook, Blackbeard und Jack Sparrow

Die weltweit erste Piraten-Kreuzfahrt mit Schatzsuche startet 2016


(w&p) Einmal wie ein echter Pirat durch die Karibik schippern und auf einer einsamen Insel einen verborgenen Schatz entdecken: Für 200 abenteuerlustige Kreuzfahrer wird dieser Kindheitstraum nun Wirklichkeit, wenn die Treasure Expedition im November 2016 zu ihrer zehntägigen Piraten-Kreuzfahrt in See sticht.

Highlight der Reise ist eine Schatzsuche auf der Karibikinsel Norman Island, die als Vorlage für Robert Louis Stevensons Roman „Die Schatzinsel“ gilt. Das Besondere: Anders als bei herkömmlichen Schiffsreisen sind die Teilnehmer dieser Kreuzfahrt nach ihrer Rückkehr nicht nur um Erfahrungen reicher – den Finder des Schatzes erwartet ein Goldbarren im Wert von rund einer Million Euro. Deutschlands größtes Kreuzfahrtportal www.Dreamlines.de ist exklusiver Verkaufspartner der Reise, die von San Juan über Tortola und Virgin Gorda zurück nach Puerto Rico führt.

Nostalgischer Windjammer im Stil des Goldenen Zeitalters  

Schauplatz der Kreuzfahrt ist ein Dreimaster aus dem 20. Jahrhundert, der ursprünglich als Segelschulschiff der US-amerikanischen Küstenwache im Einsatz war. Für die Reise ins Goldene Zeitalter setzt die Reederei Caribbean Adventure Cruises auf Authentizität statt Luxus: In den elf Quadratmeter großen, historisch eingerichteten Kajüten kommt Seeräuber-Feeling auf.  Auch die Verpflegung an Bord ist rustikal: Statt üppiger Buffetvarianten erwarten die Gäste deftige Fisch- und Fleischgerichte mit nationalen Gemüsebeilagen. Als Dresscode sind Piratenhut, Umhang, Stiefel und Goldzähne erwünscht. Ein Unterschied zum echten Piratendasein: „Anders als bei den Freibeutern aus früheren Zeiten sind an Bord der Treasure Expedition selbstverständlich auch Frauen herzlich willkommen“, sagt Annika Mannshardt, Head of Sales bei Dreamlines.de.

Ein Goldbarren für den findigsten Seeräuber
                                                              
Nach einem Zwischenstopp auf der Britischen Jungferninsel Tortola erreicht die Treasure Expedition an Tag vier den Schauplatz der Schatzsuche. Da Norman Island aufgrund seiner geringen Größe nicht über einen Kreuzfahrthafen verfügt, setzen die Passagiere mit Ruderbooten auf die Insel über. Dort erhält jeder Teilnehmer eine Schatzkarte mit Hinweisen zum geheimen Versteck des rund drei Kilo schweren Goldbarrens. Abenteurer, die sich mit Augenklappe oder Holzbein ein künstliches Handicap verschaffen, werden mit zusätzlichen Tipps für ihre Suche belohnt. Trinkfeste Goldjäger können zudem an den fünf auf der Insel installierten Rum-Stationen neue Kraft tanken.

Die Goldjäger haben 72 Stunden Zeit, um den hochpreisigen Schatz zu finden. Sollten mehrere Teilnehmer gleichzeitig das Ziel erreichen, erfolgt eine gerechte Teilung des Gewinns. Im Anschluss an die Schatzsuche wartet auf alle Gäste ein 2-tägiger Strandurlaub auf Ginger Island und Virgin Gorda sowie eine große Willkommens-Party in San Juan mit einem berühmten, amerikanischen Schauspieler als Stargast. Der Goldbarren wird indes mit einem fliegenden Geldtransporter zum Bankschließfach des Finders transportiert.

Survival-Trainings für Seebären und Piratenbräute an Bord

Zur Vorbereitung auf die große Schatzsuche können Passagiere an Bord und beim Landgang auf Tortola aus mehreren Workshops wählen. Neben einer Anleitung zur Nahrungs- und Wasserbeschaffung stehen auch sportliche Trainingseinheiten wie Hürdenlauf und Boxen auf dem Programm, um im Ernstfall gegen einen Angriff exotischer Tiere oder gar feindlicher Eroberer gewappnet zu sein. „Das dreitägige Abenteuer auf Norman Island wird den Teilnehmern konditionell einiges abverlangen. Eine gute körperliche Grundfitness ist daher die wichtigste Voraussetzung für eine Teilnahme an dieser außergewöhnlichen Reise“, erklärt Annika Mannshardt.

Innenkabinen stehen ab einem Preis von 4.950 Euro pro Person zur Verfügung. Bei kleinerem Budget können alternativ Hängematten auf dem Oberdeck zu einem Preis von 3.280 Euro pro Person gebucht werden. Ein Getränkepaket mit verschiedenen Rumvariationen ist optional zubuchbar. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sind von der Mitreise ausgeschlossen.

Eine ausführliche Packliste sowie Tipps zur Vorbereitung finden Interessierte online unter www.Dreamlines.de.

Die weltweit erste Piratenkreuzfahrt mit echter Schatzsuche ist ab dem 1. April 2016 exklusiv bei Dreamlines buchbar.

 


Veröffentlicht am: 03.04.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit