Startseite  

29.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Energiewende

Viele Merkwürdigkeiten

Die Energiewende ist in aller Munde und das schon vor der Atomkatastrophe von Fukushima vor nunmehr schon fünf Jahren. Strom sparen, Wärmedämmung und Co. waren schon davor angesagt.

Klar, dass ich, der mit Trabbi-Abgasen und Braunkohle-Brikett-Heizungen aufgewachsen war, mich daran beteiligte, für eine bessere Umwelt zu sorgen. Mein damaliges Wohnhaus - ein DDR-Plattenbau - wurde saniert und wir lebten monatelang auf einer Baustelle. Doch was tut man nicht alles für den Umweltschutz.

Das gleiche dann noch einmal nach meinem Umzug. Selbstverständlich kaufte ich mir damals auch neue Haushaltsgeräte. Die hatten die Effizienzklasse A+. Doch das war damals. Heute haben alle eine A+++-Auszeichnung. Die Heizung ist auf dem neuesten Stand und überall verbreiten Energiesparlampen und LEDs ihr Licht. Heizen, dazu verwende ich zumindest teilweise den nachwachsenden Rohstoff Holz.

Auf dem Dach meiner heutigen Wohnung sind nun Solaranlagen, vor der Tür drehen sich acht Windräder. Es gibt Quadratkilometer große Solaranlagen und mehrere Biogasanlagen fast in Sichtweite. Um es kurz zu machen, bei mir ist die Energiewende längst Realität.

Schön, im Haushalt gibt es ein Auto, ein großes und nicht mehr neues Auto. Erstaunlich, dass das lediglich weniger als sechs Liter auf 100 Kilometer verbraucht. Ich glaube nicht, dass BMW diesen Wert heute toppen kann.

Doch nun treibt mich eine Frage um. Ich frage mich, was ich davon habe. Die Klimaerwärmung konnte ich bisher nicht aufhalten. Ich finde es auch nicht schlimm, wenn es hierzulande etwas wärmer wird. Das spart schließlich viel Heizenergie und sorgt für, dass die Solaranlagen ganz besonders viel Strom produzieren.

Mein Strom stammt also nicht mehr aus Kernkraftwerken oder solchen, die mit Braunkohle betrieben werden. Sie wird heute direkt vor oder über meiner Wohnung produziert. Es braucht also keine Stromtrassen.

Komisch ist nur, dass all das keine Auswirkung auf meine Stromrechnung hat. Ganz im Gegenteil, ich zahle heute mehr, als noch vor Jahren, als ich noch die bösen alten Glühbirnen verwendete und meine Haushaltsgeräte noch nicht so energieeffizient waren, wie sie es heute sind.

Verstehen kann ich auch nicht, warum meine Heizkostenabrechnung nicht gesunken ist, obwohl doch das Haus isoliert ist und die Heizung den neuesten Standards entspricht.

Energiewende? Warum habe ich nichts davon? Ich rette so die Welt? Ich, einer von über sieben Milliarden Menschen rette die Welt, in dem ich Energie einspare und dafür immer mehr bezahle? Na, ich weiß nicht. Vor kurzen hörte ich ein Interview mit einem Wissenschaftler, der sein Geld nicht als Klimawandel-Warner verdient. Der äußerte, dass es für die weltweite Klimaentwicklung völlig egal ist, was wir hier in Deutschland treiben. Er meinte sogar, dass es Null Auswirkungen auf das weltweite Klima haben würde, wenn Deutschland mit einem Schlag von der Erde verschwinden würde.

Es ist schon eine merkwürdige Sachen mit der Rettung der Welt. Wie sing Tim Benzko:

Ich muss jetzt echt die Welt retten
Danach flieg ich zu dir
Noch 148 Mails checken wer
weiß was mir dann noch passiert denn es passiert so viel

 

Mails checken, dass mache ich jetzt auch noch schnell vor dem Frühstück.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Sonntags-Frühstück.

 


Veröffentlicht am: 03.04.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit