Startseite  

26.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Erste Fahrrad-Fincas auf Mallorca

Landestypisch wohnen mit Extra-Service für Hobby-Radler und Radsport-Profis

(w&p) Mit dem Rad die mallorquinischen Serpentinen bezwingen: Bereits seit vielen Jahren ist Mallorca ein beliebtes Reiseziel für Radsportler. Immer mehr Urlauber erkunden die Insel auf dem Trekking- und E-Bike oder auch rasant mit dem Rennrad.

Das mediterrane Klima, die fahrrad-freundliche Infrastruktur und die abwechslungsreiche Landschaft machen die Baleareninsel außerhalb der sommerlichen Hochsaison zu einem Hotspot für Radler. fincallorca, der führende Vermittler von Fincas auf Mallorca, bietet Radurlaubern erstmalig die Möglichkeit landestypisch in einer Finca zu wohnen und vollen Fahrrad-Service zu genießen.

Im Portfolio finden sich ab sofort die ersten Rad-Fincas, deren Besitzer sich optimal auf die Bedürfnisse der Fahrrad-Urlauber einstellen. Die Fincas sind allesamt gut an das gut ausgebaute mallorquinische Straßennetz angebunden, das die Radfahrer auf der Insel begeistert nutzen. Neben einem professionellen Radverleih und der Radlerverpflegung auf der Finca zählen der Transport zum Tourenstartpunkt sowie entsprechende sichere Unterstell-Möglichkeiten zum Angebot.

„Ob Hobby-Radler oder Radsport-Profi – Mallorca bietet für alle Rad-Urlauber geeignete Strecken und tolle Flecken zu erkunden“, so Ralf zur Linde, Geschäftsführer von fincallorca. „Von unseren Rad-Fincas aus ist beispielsweise die Via Verde, ein neuer Rad- und Wanderweg zwischen Artá und Manacor im Osten der Insel, ganz einfach zu erreichen. Auf dem „Grünen Weg“, auf dem ursprünglich eine Eisenbahn fahren sollte, gibt es keinerlei Autoverkehr und kaum Höhenmeter, weshalb er sich bestens auch für Genussradler eignet.“

Alle Fincas mit Extra-Service für Radsportler finden Interessierte unter https://www.fincallorca.de/html/fincas/Radsport-Optionen, drei Beispiele dafür sind:

Finca Sa Pleta                                                          
Diese 2008 neu errichtete Luxus-Finca befindet sich im Osten der Insel und liegt rund drei Kilometer westlich von der Stadt Petra. Das Anwesen liegt erhöht auf einem weitläufigen Landgut und bietet somit einen beeindruckenden Blick auf die Bergspitze „Puig de Bonany“, eines der Wahrzeichen Mallorcas. Herzstück der Finca bildet die von einer Natursteinmauer umgebene Terrasse mit großem Pool, die zum Entspannen nach den Rad-Touren einlädt. Durch die Extra-Services sowie durch die Nähe zur Straße „MA-3220“ zwischen Petra und Sant Joan, einer der schönsten Fahrradstrecken der Insel, bietet die Finca beste Voraussetzungen für einen Fahrrad-Urlaub auf Mallorca. Buchbar ist das Haus für bis zu zwölf Personen ab 95 Euro pro Nacht.

Finca Son March                                                                        
Lange Abende verspricht die schöne, überdachte Terrasse mit Grillplatz auf der neu errichteten Finca „Son March“. Wer keine Lust auf Selbstverpflegung hat, kann sich von der mallorquinischen Besitzerfamilie in ihrem inseltypischen Restaurant verköstigen lassen, das rund fünf Gehminuten entfernt liegt. Als besondere Begrüßung bei Ankunft erhalten die Gäste einen Welcome-Snack zur Stärkung. Ein weiteres Highlight ist der Frühstücksservice für die Finca-Gäste. Radfahrer stellen ihr Bike auf dem Grundstück der Finca unter und der Transport zum Tourenstart ist gewährleistet. Ab 326 Euro pro Nacht für bis zu zwölf Personen buchbar.

Finca Son Capellet                                   
Wunderschön in einem Seitental zwischen Petra und San Joan befindet sich die Finca „Son Capellet“ auf einem Landgut. Der alte Baumbestand umrahmt die Finca mitsamt ihrer riesigen Poolterrasse. Urlauber, die auf der Suche nach Entspannung sind, aber Wert auf gute Anbindung legen, erreichen den nächsten Ort nach wenigen Kilometern. Radfahrer haben hier das volle Service-Programm: Unterstell-Möglichkeit für Räder, Transport zum Tourstartpunkt, Radlerverpflegung und professionellen Radverleih. Erhältlich ist das Objekt für maximal zehn Personen ab 275 Euro pro Nacht.

Foto: fincallorca

 


Veröffentlicht am: 15.04.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit