Startseite  

23.04.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Euro-Reisekosten 2009

Sind die Mitarbeiter der Firma oft im In- und Ausland unterwegs, so erwartet das Finanzamt eine Reisekostenabrechnung. Die Software Euro-Reisekosten 2009 hilft dabei und erfasst auch alle Belege. Die neue Version berücksichtigt alle neuen Auslandspauschalen und Sachbezugswerte für das Jahr 2009. Darüber hinaus kann das Programm ab sofort Belege auch in Fremdwährungen erfassen. Der aktuelle Wechselkurs wird direkt aus dem Internet abgerufen.

Man kann nicht immer nur im Büro sitzen. Wer im Auftrag seiner Firma im In- und Ausland unterwegs ist, kann die dabei entstehenden Kosten beim Finanzamt geltend machen. Das gelingt aber nur, wenn alle auf Reisen angefallenen Belege ordnungsgemäß erfasst wurden und die gesetzlichen Bestimmungen eingehalten werden.

Das Windows-Programm Euro-Reisekosten 2009 (http://www.fair-it.com/euro.html) hilft in wenigen Schritten dabei, die mit der Reisekostenabrechung einhergehende Bürokratie in den Griff zu bekommen und alles an den Steuerberater oder das Finanzamt zu übergeben.

Dazu bietet das Programm eine einfach zu handhabende Belegerfassung an, die auch die abzugsfähige Vorsteuer berechnet und alle Ausgaben in einer Belegliste zusammenfasst. Sie kann dann zusammen mit einer Buchungsliste (samt Vorkontierung) an die Finanzbuchhaltung des Unternehmens weitergegeben werden.

In mittelständischen und in größeren Firmen ist es wichtig, dass sich auch mehrere Reisende verwalten lassen. Am Ende kann auch ein Bericht ausgegeben werden - wahlweise als Einzelbericht oder Monatsbericht, als Reisekostenbericht, als Bericht der Sachbezüge oder als Fahrzeugbericht bzw. als Belegliste, Buchungsliste oder Jahresübersicht. Diese Berichte kann Euro-Reisekosten 2009 auch in eine PDF-Datei schreiben - zur bequemen Weitergabe etwa per E-Mail aus dem Programm heraus. Die ausgehende PDF-Datei kann über den Signaturdienst http.SIGN (mehr dazu: http://www.fair-it.com/httpsign.html) auch mit einer elektronischen Signatur versehen werden: Sie ersetzt die manuelle Unterschrift.

Weiterlesen: 1 2 Vorwärts »

 


Veröffentlicht am: 02.02.2009

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit