Startseite  

16.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Auf den Spuren von Kaiser Franz Joseph durch Wien

Imperiales Sightseeing in Wien führt zu den schönsten Orten der Stadt

Für eine erste Begegnung mit Kaiser Franz Joseph bietet sich ein Besuch seines einstigen Privatgartens an. Im Burggarten in der Wiener Innenstadt steht eine Statue, die den Monarchen in einem für ihn typischen Outfit zeigt – in Uniform.

Das Denkmal befand sich zuvor in einer Kaserne und wurde erst 1957 im Park nahe der Ringstraße aufgestellt. Von dort ist es nicht weit zum Arbeitsplatz des Monarchen, der 68 Jahre lang das Habsburgerreich regierte. In der Hofburg wohnte Franz Joseph im Winter, die Kaiserappartements können besichtigt werden: sein Arbeitszimmer, das Wohn- und Schlafzimmer seiner Gattin Elisabeth, zahlreiche Salons und ein Badezimmer von anno dazumal. In der Kaiserlichen Schatzkammer, die sich ebenfalls in der Hofburg befindet, ist neben zahlreichen wertvollen Objekten die Krone Kaiser Rudolfs II., die spätere österreichische Kaiserkrone, ausgestellt.

Im Sommer fuhr Franz Joseph nach seinem Arbeitstag ins Schloss Schönbrunn. Dort war er 1830 geboren worden, dort verbrachte er seine letzten Lebensjahre und dort starb er 1916. Als Naturliebhaber schätzte er den weitläufigen Schlosspark, in dem regelmäßig spazieren ging. Schon als Kind war Franz Joseph mit seinen Brüdern häufig im Park gewesen, in einem Wasserbassin hinter dem Obeliskenbrunnen soll er schwimmen gelernt haben. Auch den Tiergarten besuchte Franz Joseph oft. Schloss Schönbrunn hat 1441 Räume; von denen 45 besichtigt werden können. Die Wohn- und Arbeitsräume des Kaisers sind schlicht und einfach gehalten; umso prunkvoller sind die Repräsentationsräume und die Gästezimmer. Die Kaiserliche Wagenburg in Schönbrunn präsentiert eine Fülle imperialer Gefährte, von der riesigen Kaiser-Kutsche bis zum kleinen Kinderschlitten.

Nahe Schloss Schönbrunn befindet sich der sogenannte Hofpavillon Hietzing. Das kostbar mit Jugendstil-Elementen ausgestattete Gebäude ist eigentlich eine Station der von Otto Wagner entworfenen Stadtbahn. Die imperiale Haltestelle war ausschließlich dem Monarchen und seinem Gefolge vorbehalten, sogar ein Arbeitskabinett für den Kaiser war vorgesehen. Allerdings benutzte Franz Joseph „seinen“ Wartesalon nur zweimal - heute kann er von jedermann besichtigt werden. Wer sich dafür interessiert, wie der Kaiser gewohnt hat, wird im Hofmobiliendepot fündig. Das einzigartige Museum versammelt das Mobiliar der Habsburger, unter den tausenden Exponaten aus fünf Jahrhunderten befinden sich z. B. ein kaiserlicher Reisethron und ein samtgepolsterter Betschemel.

Weitere Erinnerungsorte an den Kaiser sind das Heeresgeschichtliche Museum, das in einem eigenen Franz-Joseph-Saal Gemälde und Uniformen aus seiner Regierungszeit ausstellt, und die Votivkirche, die zum Dank für das Überleben des jungen Franz Joseph bei einem Attentatsversuch errichtet wurde. Auch die Wiener Ringstraße kann als Symbol für seine Regierungszeit gesehen werden. Kaiser Franz Joseph ordnete 1857 an, die Befestigungsanlagen rund um die Innenstadt zu schleifen und das Gelände vor den alten Basteien und der Stadtmauer mit einer Prachtstraße samt repräsentativen Gebäuden zu bebauen.

Seine letzte Ruhestätte hat der „alte Herr von Schönbrunn“ standesgemäß in der Kaisergruft, die für Angehörige des ehemaligen österreichischen Herrscherhauses Habsburg bestimmt ist. Unter der Kapuzinerkirche in der Innenstadt wurden seit dem Jahr 1633 149 Habsburger, davon zwölf Kaiser sowie 19 Kaiserinnen und Königinnen, beigesetzt. Kaiser Franz Joseph ist der letzte hier bestattete Kaiser, auch die Sarkophage seiner Gemahlin Kaiserin Elisabeth und seines Sohnes Kronprinz Rudolf befinden sich in der Gruft.

- Kaiser Franz Josef-Statue, Burggarten, 1010 Wien

- Hofburg, Kaiserappartements, 1010 Wien

- Kaiserliche Schatzkammer Wien, Hofburg, Schweizerhof, 1010 Wien

- Schloss Schönbrunn, Schönbrunner Schlossstraße, 1130 Wien

- Tiergarten Schönbrunn, Eingang über Hietzinger Tor/Hietzinger Hauptstraße, 1130 Wien

- Kaiserliche Wagenburg Wien, Schönbrunner Schlossstraße, 1130 Wien

- Otto Wagner Hofpavillon Hietzing, Schönbrunner Schlossstraße , 1130 Wien

- Hofmobiliendepot. Möbel Museum Wien, Andreasgasse 7, 1070 Wien

- Heeresgeschichtliches Museum, Arsenal, Objekt 1, 1030 Wien

- Kaisergruft, Tegetthoffstraße 2, 1010 Wien

Zum 100. Todestag von Kaiser Franz Joseph beleuchten diverse Ausstellungen das Leben und Wirken des Habsburgers: https://www.wien.info/de/sightseeing/sehenswuerdigkeiten/imperiales/todestag-kaiser-franz-joseph

Foto: © Schaub-Walzer/ PID

 


Veröffentlicht am: 11.05.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit